Haupbühne (SUMMER BREEZE Stage)

Wenn Ihr Eure Meinung zum letzten SUMMER BREEZE loswerden wollt: Hier rein! Danke.
To post your opinion at your last SUMMER BREEZE please use this forum! Thanks.

Moderatoren: Moderatoren, Administratoren

Antworten
Prisma
Beiträge: 28
Registriert: 21. Aug 2016, 18:33
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja

Haupbühne (SUMMER BREEZE Stage)

Beitrag von Prisma » 21. Aug 2017, 22:43

Liebes SB-Team,

meine Gruppe und ich waren ja skeptisch - immer haben wir nach einer Doppelbühne Ausschau gehalten und nur eine einzelne Bühne gesehen - bis zur großen Überraschung! Eine Drehbühne! :D

Unsere Gefühle waren zuerst recht gemischt - super cool auf der einen Seite, Paranoia, nie mehr nach vorne zu kommen, weil die Leute vorne einfach bleiben, auf der anderen Seite.

Das hat sich aber überhaupt nicht bewahrheitet - die Drehbühne ist super! Und wir kamen bei fast allen Konzerten vorne rein, wo wir reinwollten, weil die Leute sich doch recht stark austauschen (das hätte ich nicht gedacht). Großes Lob also dafür! :D

Ich habe aber auch zwei Kritikpunkte:

Mein erster Kritikpunkt ist das Rein/Rauskommen in den vordersten Wellenbrecher. Ich verstehe, dass ihr Euch ein Konzept überlegt habt mit re rein, li raus, aber das hat nicht immer gut funktionert. Gerade wenn sich die Leute auf der rechten Seite fast tottrampeln, während li relativ viel Platz ist. Wir sind z.B. bei Amon Amarth (2. Konzert) relativ weit rechts gestanden, weil wir einfach nicht weiterkamen. Als wir dann wieder raus wollten (es war einfach bei uns zu eng), wurden wir rechts von den Secus harsch abgewiesen, dass man ausschließlich links rausdürfe. In der Situation aber unmöglich. Ich habe mich also erstmal neben den Eingang gesetzt (Kreuzweh) und habe dort dann mitbekommen, wie sich lauter "Gestrandete" in der Eingangsnähe angehäuft haben, weil wir ja alle nicht rausdurften. Das habe ich echt negativ empfunden, weil ich das Gefühl hatte, eingesperrt zu sein. Schließlich habe ich mich einer größeren Gruppe angeschlossen, die sich hinten am Wellenbrecher entlang versucht hatten, durchzukämpfen. Bis zur Mitte sind wir gekommen, nicht weiter. Dort hat uns dann einer der Helfer im Graben rausgezogen und wir konnten zwischen den Wellenbrechern raus.

Das finde ich eine gewisse Fehlplanung (auch wenn der Gedanke dahinter gut ist). Ich würde vorschlagen, dass ihr auf beiden Seiten Ein- und Auslässe einplant. Ich verstehe, dass es sinnvoll ist, die zu trennen, und vielleicht reicht auch der eine Einlass auf der rechten Seite aus, aber zumindest Auslässe sollte es auf beiden Seiten geben!

Mein zweiter Kritikpunkt ist der Sound bei manchen Bands. Meist war der total gut (meiner Meinung nach - ich bin keine Tontechnikerin). Ich habe es aber zweimal erlebt, dass ich ganz vorne (2.-3. Reihe) stand und der Sound wirklich schlecht war. Schon laut, aber bei Eluveitie z.B. habe ich nur die Bässe gehört- kein Flöte oder andere Instrumente. Als es dann heftiger zum Regnen anfing, habe ich das zum Anlass genommen, ins Camp zu gehen (wir wollten eh danach grillen) und je weiter ich weg war, desto besser wurde der Sound! Ich hatte sogar mal kurz überlegt, wieder umzudrehen, aber der Hunger war dann größer. :wink: Ich weiß nicht, ob da nachreguliert wurde oder ob der Sound einfach nicht für die vorderen Reihen optimiert ist, aber das ist mir echt aufgefallen.

Noch was Positives: ich fand es super, dass der Graben zwischen den Wellenbrechern so groß war! Dadurch konnt ich mich im ersten Wellenbrecher hinten halten, wenn mir die Kraft für die Crowdsurfer gefehlt hat, weil die dieses Jahr definitv nicht über den Graben kamen.

Auch ein total großes Lob an die Helferlein im Graben - allein die Show, die die zum Teil abgezogen haben, war sehenswert! :D Super nett und tiefenentspannt! :mrgreen:

Schönen Abend,
Prisma

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast