Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Moderator: Moderatoren

ROMAN
Beiträge: 529
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von ROMAN » 23. Mai 2016, 16:00

Was wolltet ihr immer schon mal über das SUMMER BREEZE wissen, was interessiert euch brennend? Ihr habt eine Frage das Festival betreffend? Ihr wollt den Veranstaltern einen Punkt, der euch unter den Nägeln brennt, mitteilen? Ihr würdet gerne die Zusammenhänge einzelner Entscheidungen unsererseits besser verstehen? Ihr wollt Informationen aus erster Hand? Dann habt ihr jetzt die Gelegenheit dazu!
Wir werden auf dem BREEZE 2016 eine „Fan-Pressekonferenz“ durchführen, bei welcher das Veranstalterteam Achim Ostertag und Ralf Nüsser Rede und Antwort stehen werden. Stattfinden wird das Ganze standesgemäß im VIP-/Presse-Bereich des BREEZE - zwölf Personen erhalten die Chance, ihre Fragen an die beiden Verantwortlichen zu stellen. Natürlich wird alles moderiert, gefilmt und veröffentlicht werden, so dass auch alle anderen etwas davon haben.
Wie findet die Auswahl der Fragesteller statt?
Schreibt einfach eure wichtigste Frage unter diese News im BREEZE-Forum oder auf den BREEZE-Facebook-Seiten. Wir werden uns alle durchlesen und die zwölf besten auswählen.
Die Fragesteller werden wir im Vorfeld des Festivals rechtzeitig kontaktieren, da sie ihr Ticket in einen VIP-Pass umgetauscht bekommen.
Werdet also Teil einer Gesprächsrunde, stellt den Machern höchstpersönlich eure Fragen und schnuppert ganz nebenbei noch VIP-Atmosphäre...
Deadline für die Fragen ist der 01. Juli 2016.

Benutzeravatar
Kane
Beiträge: 51
Registriert: 27. Jul 2011, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von Kane » 23. Mai 2016, 17:36

Super Aktion gefällt mir. Werde ich mir hinterher definitv anschauen.

Meine Frage wäre wohl, wie es im einzelnen zu der Preisentwicklung der letzen ~5 Jahre kam und wie es da mit Blick in die Zukunft aussieht. Insbesondere ob es in Erwägung gezogen wird, den Preis deutlich anzuheben, um mehr größere Bands holen zu können bzw. überhaupt mal eine Größe ala Maiden auf dem Breeze zu haben.

Der Thomas
Beiträge: 0
Registriert: 23. Mai 2016, 22:27
SUMMER BREEZE 2016: ja

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von Der Thomas » 23. Mai 2016, 22:29

Was war euer peinlichster Moment auf dem Breeze?

Benutzeravatar
HerrLampe
Beiträge: 602
Registriert: 5. Jun 2010, 00:00

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von HerrLampe » 24. Mai 2016, 00:19

Zunächst: Schöne Aktion! Sicher neben Achims Forenaktivität und eurem augenscheinlichen Mitlesen in den sozialen Medien der nächste richtige Schritt. Ums vorweg noch anzumerken: Eine Frage ist echt bitter, mir ist da spontan ein dicker Katalog durchs Köpfchen gepoltert. Probieren wirs einfach mal mit einer, ich hol dazu einfach ein wenig aus:

Das Breeze steht in meinen Augen, trotz seiner inzwischen enormen Große, mehr als sämtliche Konkurrenz im hohen Norden, im Osten und tief im Westen, neben soliden Szene-Headlinern für aufstrebende Undergroundperlen und Nachwuchsförderung. Dennoch werden auf sämtlichen Kanälen (verständlicher Weise) immer wieder die ganz großen Namen wie etwa Rammstein oder Metallica gewünscht und gefordert, was aufgrund der inzwischen erreichten Größe des Summer Breeze zumindest nicht mehr völlig absurd erscheint. Seht ihr mittelfristig Wege, bzw. besteht eurerseits als Veranstalter überhaupt der konkrete Wunsch, dem nachzukommen? Sprich, seid ihr mit eurem bisherigen Konzept aus Szenegrößen garniert mit einem Haufen mittelgroßer Kapellen und diversen Kleinoden vollauf zufrieden oder könntet ihr euch vorstellen, hier mittel- bis langfristig mehr oder minder veränderte Pfade einzuschlagen?

Benutzeravatar
vacilar83
Beiträge: 1449
Registriert: 21. Aug 2006, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
Wohnort: SUMMER BREEZE - Green Camping Bereich

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von vacilar83 » 24. Mai 2016, 16:22

Ich möchte zum Abschluss der Fragerunde nur wieder folgenden Spruch vom Achim hören

"Alles wird gut"

Benutzeravatar
CamelOne
Beiträge: 22
Registriert: 10. Okt 2014, 21:19
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von CamelOne » 27. Mai 2016, 09:10

Hallo Boss

Als Gegenfrage zu HerrLampe: Könnt ihr euch in Zukunft dem Kommerz-Satan entsagen, der verspricht, dass 'größere' Bands die Qualität steigern, das Image festigen und mehr Leute kommen und damit mehr Umsatz generieren?

Meine Erfahrung dazu ist, dass dadurch genau das Gegenteil entsteht. Man lockt ein paar Leute an, die Metallica und AC/DC vom Pop-Radio kennen und schreckt Metalheads ab. Einserseits, weil sich diese Leute seltsam benehmen. Z.B. nicht relaxt das Festival genießen sondern unfreundlich auf alles und jeden reagieren. Und andererseits Bands, die glauben sie sind die Besten, oft grottenschlecht sind. Z.B. habe ich Metallica 2012 nicht ausgehalten und bin Bierchen trinken gegangen, weil sich das angehört hat, als ob eine Pop-Band sich an alten Metallica Nummern versucht. Und ich war bis zum schwarzen Album absoluter Fan von ihnen und habe sie 1991 am Mosters of Rock schon live gesehen/gehört.
Dadurch sind für mich Bands wie Walls of Jericho, Hatebreed usw. die eigentlich großen Bands. Thy Art is Murder z.B. musikalisch einer derer, die am Besten Druck macht. Bis hin zu Neuaufsteiger wie Vitja. Das ist der Grund warum ich zum SB gehe. Natürlich höre ich mir, ein bisschen konträr zu meiner Argumentation, dieses Jahr Slayer auch an.

Zusätzlich fangen dann große Festivals an das Programm mit Nichtmetal anzureichern (Stichwort Diversifikation), was anfangs zusätzliche Leute anlockt, aber Stammbesucher dann komplett verschreckt und auch die Richtung und das Image komplett aufgelöst. Z.B. ist es ein schlechtes Zeichen, wenn ich beim Rock am Ring oder Novarock bei 50% der Bands keine Ahnung habe was das sein könnte und wenn ich draufklicke steht, dass das deutschsprachiger Hip-Hop ist - WTF?!?

Und schlussendlich kann es wirtschaftlich nicht gut gehen, wenn man versucht das gleiche Programm wie auf anderen bestehenden großen Festivals anzubieten und zusätzlich jedes Jahr neue Festivals mit wieder dem gleichen Programm wie die Schwammerl aus dem Boden sprießen. Dann fahr ich z.B. zum nächstgelegenen Festival ansatt 6 Stunden Auto oder 11 Stunden Zug (Best case) zum SB, weil es eh überall das gleiche Programm gibt. Oder eher ich fahr zu keinem 3Tage Festival mehr, wenn es nur mehr 'große' Bands und Nichtmetal zu hören gibt und gute Bands maximal am Nachmittag ihren Platz finden.

cu CamelOne

Benutzeravatar
Dunkelgrau
Beiträge: 360
Registriert: 18. Sep 2011, 00:00
Wohnort: 53°37′36.99″N 10°4′13.27″E

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von Dunkelgrau » 3. Jun 2016, 11:46

Finde ich eine gute Aktion von euch, weil sie den Festivalbesuchern vermittelt, dass euch ihre Meinung nicht egal ist.

Zum Thema: Im Zusammenhang mit der zuvor angesprochenen möglichen Kommerzialsierung des Festivals, fällt mir die Frage ein, ob auch ihr mittel- bis langfristig über eine Einführung des RFID-Chips nachdenkt!?

Um es vorwegzunehmen: Sowohl die Ausrichtung auf s.g. größere (Mainstream) Bands als auch die Einführung eines solchen Chips würde für mich schnell zu einem Ausschlußkriterium werden. Wie ginge es anderen damit?

Benutzeravatar
Jodionline
Beiträge: 2774
Registriert: 24. Jun 2008, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
Wohnort: bei Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von Jodionline » 3. Jun 2016, 13:18

Dunkelgrau hat geschrieben:Finde ich eine gute Aktion von euch, weil sie den Festivalbesuchern vermittelt, dass euch ihre Meinung nicht egal ist.

Zum Thema: Im Zusammenhang mit der zuvor angesprochenen möglichen Kommerzialsierung des Festivals, fällt mir die Frage ein, ob auch ihr mittel- bis langfristig über eine Einführung des RFID-Chips nachdenkt!?

Um es vorwegzunehmen: Sowohl die Ausrichtung auf s.g. größere (Mainstream) Bands als auch die Einführung eines solchen Chips würde für mich schnell zu einem Ausschlußkriterium werden. Wie ginge es anderen damit?
Was meinst Du mit RFID-Chips? Nicht sowas wie die Pay-Card bei den Metaldays oder? Pay-Card finde ich kein Problem, zumindest stört es mich nicht bei den Metaldays.

Benutzeravatar
Dunkelgrau
Beiträge: 360
Registriert: 18. Sep 2011, 00:00
Wohnort: 53°37′36.99″N 10°4′13.27″E

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von Dunkelgrau » 3. Jun 2016, 16:53

Diese RFID-Chips werden z.B. beim Hurricane verwendet.

Soweit ich informiert bin, sind diese Chips im Festivalbändchen intergriert und man muss sie dann beim Betreten des Festivalgeländes an einer Art Geldautomat mit Guthaben aufladen um einkaufen zu können. Betrifft alle Stände (Verkauf, Merchandise, Getränke, Imbiss usw.). Bargeld oder andere Zahlungsmittel dürfen nicht verwendet werden. Diese Chips erstellen wohl auch ein Profil vom Einkaufsverhalten der Verwender und ganz nebenbei werden so auch die Umsätze der Stände an denen man eingekauft hat registriert. Hat man am Ende der Veranstaltung noch Guthaben, muss man schriftlich beim Veranstalter die Auszahlung beantragen. Natürlich ist die nur möglich, wenn man dann seine personenbezogenen Daten wie Name und Bankverbindung preisgibt. Hoffe das alles so korrekt wiedergegeben zu haben wie es mir berichtet wurde, falls nicht darf gerne korrigierend eingegriffen werden.

Im vergangenen Jahr hat man auch versucht diesen Chip beim Mera Luna einzusetzen. Der Protest in den Foren und sozialen Netzwerken war dann aber wohl so groß, dass man (vorerst) davon Abstand nahm.

Es muss halt jeder für sich entscheiden wie gläsern er sich machen möchte. Mich würde es stören, wenn mir als Festivalbesucher nicht mal die Wahl gelassen wird ob ich den Chip verwende oder doch lieber eine alternative Zahlungsmethode. Als großer Pluspunkt wird immer betont, dass man so vor Verlust von Bargeld geschützt ist. Den Preis für den Schutz zahlt man dann halt im Form von persönlichen Daten...

Benutzeravatar
Theodor
Beiträge: 279
Registriert: 22. Jun 2013, 22:26

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von Theodor » 4. Jun 2016, 18:52

Ich habe mich umentschieden, meine Frage ist, wie im Team über das Green Camping nachgedacht wird und ob man für zukünftige Veranstaltungen darüber nachdenkt, dass Konzept irgendwie zu erweitern oder zu verändern.

Metal und Green Camping - passt das überhaupt?

Auf den ersten Blick wirkt es ja paradox, Metal und Green Camping... Aber ein Vorurteil, dass man abbauen kann, als einziges mir bekanntes Metalfestival ein Green Camping ist ja schon ein Alleinstellungsmerkmal. Gerade bei Facebook kann man ja immer wieder lesen, dass es nicht Metal sei, nicht zu einem Metal-Festival passe etc. Daher vermute ich, dass der Altersschnitt im GC-Bereich etwas höher liegt als im übrigen Bereich und es tatsächlich "etwas gesitteter" zugeht, ich frage mich, ob das subjektive Empfinden bestätigt werden kann. Aber das wäre nur ein kleines Detail...

Wichtiger finde ich eher, ob es sich für den Veranstalter lohnt oder ob es in Zukunft etwas kosten könnte, also ob es von euch als Bereicherung für das Festival verstanden wird und generell, wie ist das Fazit zu zwei Jahren Green Camping?

Ich spreche einfach mal für alle Green Camper - wir findens spitze!

ROMAN
Beiträge: 529
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von ROMAN » 21. Jun 2016, 12:08

Deadline für die Fragen ist der 01. Juli 2016.

Benutzeravatar
Badjesus
Beiträge: 4
Registriert: 10. Aug 2010, 00:00

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von Badjesus » 1. Jul 2016, 09:36

Anders als viele Vorredner versuche ich pragmatischere Fragen rund um das Leben zu stellen welche sich jeder Musiker und Musikveranstalter auf seinem Weg stellen muss:

- Wie lange kann man das Publikum ärgern und beschimpfen, bevor man verprügelt wird ?
- Wie schlecht muß man spielen, damit man nicht mehr eingeladen wird ?
- Wieviel Schnaps muß man trinken, um zwanglos von der Bühne abzuschmieren ?
- Warum ist es am Rhein so schön ?

Benutzeravatar
Badjesus
Beiträge: 4
Registriert: 10. Aug 2010, 00:00

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von Badjesus » 1. Jul 2016, 10:23

Bei genauerem hinsehen bemerke ich gerade, dass meine Fragen auch missverständlich als scherzhaft abgewertet werden könnten! ;) Natürlich verbirgt sich hinter den Fragen durchaus eine ernst zu nehmende Sache die glaube ich viele Besucher des SB interessieren dürfte:

- Wie lange kann man das Publikum ärgern und beschimpfen, bevor man verprügelt wird ?
---Gab es schonmal massive Buhrufe, Abwanderung von einem Konzert wegen mangelnder Qualität---

- Wie schlecht muß man spielen, damit man nicht mehr eingeladen wird ?
--- Werden manche Bands zwecks schlechter Erfahrung nicht mehr eingeladen. Persönliche Abneigungen der Veranstalter---

- Wieviel Schnaps muß man trinken, um zwanglos von der Bühne abzuschmieren ?
--- Gab es schonmal Ausschreitungen hinter der Bühne bzw. auf der Bühne wegen zu viel Alk, Drogen, etc.---

- Warum ist es am Rhein so schön ?
--- Ohne Kommentar :D

Benutzeravatar
HerrLampe
Beiträge: 602
Registriert: 5. Jun 2010, 00:00

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von HerrLampe » 3. Jul 2016, 01:00

Badjesus hat geschrieben:
- Wie schlecht muß man spielen, damit man nicht mehr eingeladen wird ?
--- Werden manche Bands zwecks schlechter Erfahrung nicht mehr eingeladen. Persönliche Abneigungen der Veranstalter---
Oh, da gab es schon mehr als eine Episode...

Spontan fällt mir da ein gewisser Alexander Kaschte ein, dessen Kapelle auf dem Summer Breeze mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wohl nicht mehr aufspielen wird... (Die Story dazu sollte ganz gut zu googlen sein).
Ich nehme auch an, dass Niklas Kvarforth und sein Hippiekabinett auf dem Breeze nicht unbedingt nochmal zu sehen sein werden, nachdem man 2012 ganz "dezent" den Slot überzogen hat und auch nach direkter Ansprache durch die Stagemanagerin einfach mal NOCH EINEN Song gespielt hat. Wunder mich bis heute, dass man die Jungs nicht mit der Security von der Bühne holen musste. Asphyx, dies danach ausbaden durften, waren, auf den Nachmittag angesprochen, auch zwei Jahre später andernorts noch schwerst "begeistert". :D

Benutzeravatar
HerrLampe
Beiträge: 602
Registriert: 5. Jun 2010, 00:00

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von HerrLampe » 9. Jul 2016, 12:39

Hier, ich Nervbratze nochmal:

Nicht, dass ich mir einbilden würde, dass meine Frage dermaßen spannend gewesen wäre, dass ich jetzt unbedingt an dieser Veranstaltung teilhaben sollte, aber mir ist gerade aufgefallen, dass sich die Mailadresse, mit der ich hier registriert bin, offensichtlich nicht mehr in meinem Zugriff befindet und ich daher mal vorsichtig anfragen wollte, wie ihr hier die Leute kontaktiert habt bzw. das demnächst tun wollt? Ich würde dann im Zweifel gerne eine Foren-PN nehmen ;)

ROMAN
Beiträge: 529
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von ROMAN » 27. Jul 2016, 17:46

Dunkelgrau hat geschrieben:Diese RFID-Chips werden z.B. beim Hurricane verwendet.

Soweit ich informiert bin, sind diese Chips im Festivalbändchen intergriert und man muss sie dann beim Betreten des Festivalgeländes an einer Art Geldautomat mit Guthaben aufladen um einkaufen zu können. Betrifft alle Stände (Verkauf, Merchandise, Getränke, Imbiss usw.). Bargeld oder andere Zahlungsmittel dürfen nicht verwendet werden. Diese Chips erstellen wohl auch ein Profil vom Einkaufsverhalten der Verwender und ganz nebenbei werden so auch die Umsätze der Stände an denen man eingekauft hat registriert. Hat man am Ende der Veranstaltung noch Guthaben, muss man schriftlich beim Veranstalter die Auszahlung beantragen. Natürlich ist die nur möglich, wenn man dann seine personenbezogenen Daten wie Name und Bankverbindung preisgibt. Hoffe das alles so korrekt wiedergegeben zu haben wie es mir berichtet wurde, falls nicht darf gerne korrigierend eingegriffen werden.

Im vergangenen Jahr hat man auch versucht diesen Chip beim Mera Luna einzusetzen. Der Protest in den Foren und sozialen Netzwerken war dann aber wohl so groß, dass man (vorerst) davon Abstand nahm.

Es muss halt jeder für sich entscheiden wie gläsern er sich machen möchte. Mich würde es stören, wenn mir als Festivalbesucher nicht mal die Wahl gelassen wird ob ich den Chip verwende oder doch lieber eine alternative Zahlungsmethode. Als großer Pluspunkt wird immer betont, dass man so vor Verlust von Bargeld geschützt ist. Den Preis für den Schutz zahlt man dann halt im Form von persönlichen Daten...
Du hattest im Normalfall eine Mail von mir in deinem Postfach.
Bitte schreib eine E-Mail mit deinem Forumsnamen und deinem richtigen Namen an romanATsilverdust.de

Benutzeravatar
Dunkelgrau
Beiträge: 360
Registriert: 18. Sep 2011, 00:00
Wohnort: 53°37′36.99″N 10°4′13.27″E

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von Dunkelgrau » 23. Aug 2016, 07:46

Ich möchte mich hier nochmal bedanken die Möglichkeit erhalten zu haben, dem Boss meine Frage persönlich zu stellen. Damit habe ich nicht gerechnet. Jedenfalls hab ich nun ein paar Infos über die es sich nachzudenken lohnt. ;-) Ich persönlich bin der Meinung, dass da einige wichtige Änderungen auf uns zukommen, schauen wir mal.

Benutzeravatar
vacilar83
Beiträge: 1449
Registriert: 21. Aug 2006, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
Wohnort: SUMMER BREEZE - Green Camping Bereich

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von vacilar83 » 23. Aug 2016, 11:55

Gibt es irgendwo Aufnahmen von der Fragerunde?

Benutzeravatar
HerrLampe
Beiträge: 602
Registriert: 5. Jun 2010, 00:00

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von HerrLampe » 23. Aug 2016, 16:50

vacilar83 hat geschrieben:Gibt es irgendwo Aufnahmen von der Fragerunde?
Is in jedem Fall gefilmt worden, soll kommen. Es gab herrliche Akrobatik mit dem Mikro in der Runde :D

Benutzeravatar
LilithBaerchen
Beiträge: 90
Registriert: 2. Sep 2011, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
Kontaktdaten:

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von LilithBaerchen » 24. Aug 2016, 08:32

vacilar83 hat geschrieben:Gibt es irgendwo Aufnahmen von der Fragerunde?
Hoffe ich auch, dass da noch was kommt - der Versuch selber mit Ton zu Filmen scheiterte an der fehlenden Anlage und den Geräuschen der Bühnen die oft lauter waren als die Sprecher :D

Sprich wenn die Mikros nicht nur Deko waren, sollte irgendwer eine Aufnahme von dem Gesprochenen besitzen xD


Ich fand die Aktion aber auch mit den "Tonproblemen" sehr cool und fände es super wenn es das nächstes Jahr wieder geben würde - "Dann mit Anlage" :D! Teilweise gab es sehr interessante Einblicke und Informationen zur Müll-Bekämpfung in Form von Dieben und Dreck ;)

ROMAN
Beiträge: 529
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von ROMAN » 25. Aug 2016, 17:19

Hallo liebe Leute,

es werden (sobald alles durch den Schnitt ist) Videoaufnahmen veröffentlicht.
Für den Videoton wurden die Mikrofone vor Ort verwendet.

Grüße
Roman

Benutzeravatar
HerrLampe
Beiträge: 602
Registriert: 5. Jun 2010, 00:00

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von HerrLampe » 15. Jan 2017, 19:09

ROMAN hat geschrieben:Hallo liebe Leute,

es werden (sobald alles durch den Schnitt ist) Videoaufnahmen veröffentlicht.
Für den Videoton wurden die Mikrofone vor Ort verwendet.

Grüße
Roman
Kommt hier eigentlich noch was? :)

ROMAN
Beiträge: 529
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von ROMAN » 16. Jan 2017, 14:29

HerrLampe hat geschrieben:
ROMAN hat geschrieben:Hallo liebe Leute,

es werden (sobald alles durch den Schnitt ist) Videoaufnahmen veröffentlicht.
Für den Videoton wurden die Mikrofone vor Ort verwendet.

Grüße
Roman
Kommt hier eigentlich noch was? :)
Definitiv. Werden wir spätestens im Frühjahr veröffentlichen.

ROMAN
Beiträge: 529
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von ROMAN » 12. Mai 2017, 14:04

Ask The Boss: Fankonferenz-Video jetzt online!

"Preisentwicklung - Vergangenheit und Zukunft"
"Wie teuer ist die Müllentsorgung?"
"Informationen zum Sicherheitskonzept"
u.v.m.

Im August 2016 hatten einige SUMMER BREEZE Besucher die Möglichkeit direkte Antworten von Achim Ostertag und Ralf Nüsser vom SUMMER BREEZE zu bekommen. Marcus von EMProckinvasion moderierte in gewohnt charmanter Manier und sorgte dafür, dass jeder zu Wort kam und die Fragen ausgiebig beantwortet wurden.
Das Video wurde auf Fragen mit lang anhaltender Aktualität gekürzt. Danke, dass ihr dabei wart.
Teil 1:
https://youtu.be/Ca0yEglslfc
Teil 2:
https://youtu.be/jvjUqPRPL8E

Benutzeravatar
Anvar666
Beiträge: 769
Registriert: 30. Jun 2013, 10:22
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
Wohnort: im Osten

Re: Ask the boss! Stellt ihm eure Fragen!

Beitrag von Anvar666 » 19. Mai 2017, 19:34

Richtig interessant fand ich Achims Aussagen zum Jubiläumsprogramm für dieses Jahr, speziell ab minute 8 (Video 2). Ich bin jetzt aber so was von gespannt auf das Mittwochs-Überraschungspaket, das vorher nicht bekannt gegeben wird und auch einige Bands enthält die (Zitat): "...wirklich oben drüber stehen würden..." (ich denke, Achim bezieht sich dabei auf die Rangordnung auf dem Ankündigungs-Flyer). Menno, noch 88 Tage warten, bis zur Geheimnislüftung!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast