Seite 1 von 1

Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 27. Okt 2018, 17:51
von D-Dynamite
Ich finds ja immer interessant und spaßig, zu spekulieren wer denn Headliner werden würde.

Einfach ein bisschen locker rätseln.

Ich mach mal den Anfang: nach den ersten Bestätigungen größerer Festivals zeichnet sich ab dass Slipknot, Disturbed und Tool einige Shows spielen wobei Slipknot wohl eher unrealistisch wäre.

Dann wohl die üblichen verdächtigen Sabaton, Parkway Drive und Amon Amarth.

Within Temptation, Trivium und Airbourne wären auch denkbar wobei ich nich weiß wie sehr die ziehen.

Was denkt ihr, wer könnte es werden?

Ich leg mich mal fest: Tool, Sabaton und Parkway Drive.

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 27. Okt 2018, 18:00
von HerrLampe
D-Dynamite hat geschrieben:
27. Okt 2018, 17:51
Ich finds ja immer interessant und spaßig, zu spekulieren wer denn Headliner werden würde.

Einfach ein bisschen locker rätseln.

Ich mach mal den Anfang: nach den ersten Bestätigungen größerer Festivals zeichnet sich ab dass Slipknot, Disturbed und Tool einige Shows spielen wobei Slipknot wohl eher unrealistisch wäre.

Dann wohl die üblichen verdächtigen Sabaton, Parkway Drive und Amon Amarth.

Within Temptation, Trivium und Airbourne wären auch denkbar wobei ich nich weiß wie sehr die ziehen.

Was denkt ihr, wer könnte es werden?

Ich leg mich mal fest: Tool, Sabaton und Parkway Drive.
Tool sind m.E. ziemlich sicher raus, die sind im Juni in Europa und hinsichtlicher sonstigen Venues und Veranstaltungen, die da gespielt werden sowie des Umstands, dass man bei Livenation unter Vertrag ist, denke ich dann doch ne solide Nummer zu groß fürs Breeze, so sher ich es mir auch wünschen würde.

Ansosnten mögen die ganz Neugierigen doch mal zum Bahnhof fahren und durchs aktuelle Legacy blättern (oder einfach noch 5 Tage geduldig sein): Die ersten 1-2 Headliner gibts schon recht zügig und da dürften diverse Fraktionen beglückt werden.

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 27. Okt 2018, 18:13
von AkumaAfterglow
Im aktuellen Legacy gibt es schon einen neuen Flyer mit den elf Bands. Zwei davon haben definitiv das Potenzial zum Headliner :)

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 27. Okt 2018, 18:42
von D-Dynamite
Okay, das machts jetzt weniger interessant :D

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 27. Okt 2018, 18:49
von AkumaAfterglow
Naja, ursprünglich wollte ich die Bands posten, aber das wäre ja irgendwie langweilig.

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 27. Okt 2018, 19:31
von Anvar666
D-Dynamite hat geschrieben:
27. Okt 2018, 17:51
nach den ersten Bestätigungen größerer Festivals zeichnet sich ab dass Slipknot, Disturbed und Tool einige Shows spielen wobei Slipknot wohl eher unrealistisch wäre.

Dann wohl die üblichen verdächtigen Sabaton, Parkway Drive und Amon Amarth.

Within Temptation, Trivium und Airbourne wären auch denkbar wobei ich nich weiß wie sehr die ziehen.

Was denkt ihr, wer könnte es werden?

Ich leg mich mal fest: Tool, Sabaton und Parkway Drive.
Deine ersten drei Vorschläge fallen imho (hoffentlich) schon mal größentechnisch durchs Raster. AA und PD würde ich jetzt nicht wirklich zu den üblichen Verdächtigen zählen. Bevor AA 2017 den Doppelgig hatten, waren sie satte 6 Jahre abstinent. Und PD haben das Breeze jetzt auch nicht mit ihrer Anwesenheit überschwemmt. Aber ich fürchte, um einen Abend mit SABATON werden wir 2019 nicht herumkommen. AIRBOURNE waren 2016 da und dürfen gern wiederkommen. Haben aber keinen Headliner-Status. WITHIN TEMPTAION schon eher, und die würde ich mir sogar anschauen. TRIVIUM haben zum Glück erst dieses Jahr vorbeigeschaut.

Im traditionellen Metal hatte ich mich ja wirklich schon fest auf PRIEST eingestellt, aber durch die Bestätigungen im Legacy, die einen (ebenfalls sehr geilen) Headliner aus der selben Ecke beinhalten, sieht es für den Metalgod wohl eher schlecht aus.

Ansonsten setze ich nach wie vor meine Hoffnung in GHOST, DIMMU BORGIR und HELLOWEEN im Pumpkins United Lineup.

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 27. Okt 2018, 23:13
von Lord Seriousface
Anvar666 hat geschrieben:
27. Okt 2018, 19:31
Aber ich fürchte, um einen Abend mit SABATON werden wir 2019 nicht herumkommen.

...was hast du nochmal als Backpatch? :P Gut, da spekuliere ich aber auch drauf...werd ich dann auch wieder hingehen, aber es ist halt nix Neues mehr.

Anvar666 hat geschrieben:
27. Okt 2018, 19:31
AIRBOURNE waren 2016 da und dürfen gern wiederkommen. Haben aber keinen Headliner-Status.

Word.

Anvar666 hat geschrieben:
27. Okt 2018, 19:31
Im traditionellen Metal hatte ich mich ja wirklich schon fest auf PRIEST eingestellt, aber durch die Bestätigungen im Legacy, die einen (ebenfalls sehr geilen) Headliner aus der selben Ecke beinhalten, sieht es für den Metalgod wohl eher schlecht aus.

Mist. Aber nur weil nur zwei Black Metal Bands in 2018 kamen, muss ja nicht nur eine Heavy Metal Band in 2019 kommen :-P Priest wäre ein MUSS für 2019...und wäre viel angebrachter als schon wieder Sabaton. Priest könnten jedes Jahr in Rente gehen oder gegangen werden und Sabaton und Co. können wir noch alle im Rollstuhl gucken...liebes Orgateam erhört die altbackenen Fans :-P :-P


Anvar666 hat geschrieben:
27. Okt 2018, 19:31
Ansonsten setze ich nach wie vor meine Hoffnung in GHOST, DIMMU BORGIR und HELLOWEEN im Pumpkins United Lineup.

Ich werfe dazu noch Immortal in die Runde!

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 28. Okt 2018, 10:59
von Anvar666
Lord Seriousface hat geschrieben:
27. Okt 2018, 23:13
...was hast du nochmal als Backpatch? :P
Schon richtig, aber eben "The Art Of War" und nicht "The Last Stand". :P Nach "Heroes" haben SABATON für mich ziemlich nachgelassen und damit auch mein Interesse an ihnen, und live brauche ich sie einfach nicht auf nem Festival. Wenn ich die sehen will, geh ich in ein Indoor Konzert.
Lord Seriousface hat geschrieben:Mist. Aber nur weil nur zwei Black Metal Bands in 2018 kamen, muss ja nicht nur eine Heavy Metal Band in 2019 kommen :-P Priest wäre ein MUSS für 2019...und wäre viel angebrachter als schon wieder Sabaton. Priest könnten jedes Jahr in Rente gehen oder gegangen werden und Sabaton und Co. können wir noch alle im Rollstuhl gucken...liebes Orgateam erhört die altbackenen Fans :-P
Es wird sicher mehr als nur eine traditionelle Heavy Band spielen. Das Ding ist nur, daß der andere Act für mich definitiv einer der nächstjährigen Headliner ist. Und ob man beim Breeze zwei TopSlots mit Heavy Metal besetzt? Ich hätt's gern, glaube aber nicht so recht dran. Speziell dann, wenn SABATON einen solchen Platz belegen.
Lord Seriousface hat geschrieben:Ich werfe dazu noch Immortal in die Runde!
Bei IMMORTAL bin ich recht zuversichtlich, daß die kommen. Sind für mich aber keine Headliner. Ich würde sie eher auf nem Slot wie dieses Jahr U.D.O. verorten.

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 28. Okt 2018, 14:01
von Lord Seriousface
Ja The Last Stand hat mir auch keinen bleibenden Eindruck hinterlassen und irgendwie habe ich mich da auch ein wenig sattgesehen...siehe Arch Enemy (mag ich sehr, aber irgendwann hat man vorerst genug gesehen). Auf der letzten Hallentour war ich ja auch nochmal nach dem SBOA 2016.

Ich warte mal den anderen Act ab, hab noch nicht ins Legacy reingelinst und lasse mich mal überraschen. Sabaton kann ja immer noch Co-Headliner spielen (gut wir wissen alle, dass das nicht passiert...) :)

Ich bin auch zuversichtlich, dass Immortal nächstes Jahr die Festivals beehren und vielleicht auch in Dinkelsbühl ankern. Den Headlinerstatus würde ich denen durchaus zutrauen / gönnen - hatten die nicht schon den Hauptact in Wacken und dergleichen gezockt? Aber so ein Slot vor (Dirkschneider) oder nach dem Headliner (Satyricon) wäre da auch völlig OK.

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 28. Okt 2018, 17:16
von mshannes
Vom Blick ins Legacy hab ich Herpes am Arsch bekommen. Das hätts echt nicht gebraucht...

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 28. Okt 2018, 18:17
von Anvar666
mshannes hat geschrieben:
28. Okt 2018, 17:16
Vom Blick ins Legacy hab ich Herpes am Arsch bekommen. Das hätts echt nicht gebraucht...
Ach komm... :wink: B_M_ und _M_M sind doch jetzt so schlecht nicht. Mehr Prog (CBP) wird hier auch laufend gefordert, und K.B. Petersen ist doch jetzt wirklich ein Highlight. :mrgreen: :twisted:

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 29. Okt 2018, 22:43
von baitalaoulouz
Nach "Heroes" haben SABATON für mich ziemlich nachgelassen und damit auch mein Interesse an ihnen, und live brauche ich sie einfach nicht auf nem Festival
Anvar666, Du gefällst mir langsam wieder. Ich habe immer gedacht, der Typ hat ja an und für sich einen ganz passablen Geschmack, aber diese nichtlustigen Sabaton haben immer ein etwas schiefes Licht auf Dich geworfen. Weiter so! Den Backpatch wirst Du ja wohl überkleben bzw. -nähen können... :lol:

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 30. Okt 2018, 07:07
von Anvar666
baitalaoulouz hat geschrieben:
29. Okt 2018, 22:43
Nach "Heroes" haben SABATON für mich ziemlich nachgelassen und damit auch mein Interesse an ihnen, und live brauche ich sie einfach nicht auf nem Festival
Anvar666, Du gefällst mir langsam wieder. Ich habe immer gedacht, der Typ hat ja an und für sich einen ganz passablen Geschmack, aber diese nichtlustigen Sabaton haben immer ein etwas schiefes Licht auf Dich geworfen. Weiter so! Den Backpatch wirst Du ja wohl überkleben bzw. -nähen können... :lol:
Und meine Vorliebe für soften, mit melodieverliebtem Klargesang angereicherten (Synonym für zugekleisterten :twisted: ) Post Hardcore sowie für japanische Manga-Püppi-Metalbands sollte ich auch noch ablegen. :lol: Das wird nicht geschehen! :!: :wink:

Es kommt ne neue Kutte ohne SABATON Backpatch. Nur mit Panzerbattalion-Strip. :mrgreen:

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 7. Nov 2018, 10:08
von Dunkelgrau
Tool wären schon eine Band bei denen ich die Bezeichnung Headliner unterschreiben und mich sehr darüber freuen würde. Allerdings hab' ich keine Ahnung wie realistisch das ist oder nicht. Ansonsten halte ich es für völlig überbewertet, welche vier Namen da oben auf dem Plakat prangen. In der Regel kann ich persönlich mit diesen Bands sowieso nichts anfangen. Tatsächlich hoffe ich nur, dass man eben doch vor Sabaton und ähnlichen Koryphäen verschont bleibt.

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 25. Dez 2018, 22:19
von Dark Jovi
Hmmm ... Bullet for my Valentine einer der drei Headliner? Überrascht mich ein wenig, find ich aber ok! Aber wer werden wohl die anderen zwei sein? Kommt da noch was....?

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 26. Dez 2018, 08:58
von Anvar666
Nicht drei, sondern sechs, pro Tag zwei. Der King ist sicher einer von ihnen, und für mich wären jetzt DIMMU die Nummer drei gewesen, aber die wurden ja von einer unbekannten Underground-Black-Metal-Kapelle überholt. :mrgreen:

How ever, da sicher SABATON noch dazu kommen wird, sieht die Liste für mich bislang so aus:

KING DIAMOND
BFMV
EMPEROR
DIMMU BORGIR
SABATON
???? (JUDAS PRIEST, GHOST, WITHIN TEMPTATION....)

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 26. Dez 2018, 15:15
von Lord Seriousface
PRIEST, PRIEST, PRIEST :mrgreen:

Re: Wer könnten die Headliner werden?

Verfasst: 31. Dez 2018, 02:55
von Dark Jovi
Ich würde noch Parkway Drive und In Flames in die engere Auswahl bringen ...