Fußgängerverkehr Battlefield

Moderator: Moderatoren

Antworten
ROMAN
Beiträge: 563
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von ROMAN » 13. Jul 2017, 16:41

Um allen ein entspanntes Festival zu ermöglichen möchten wir euch bitten, den rechten Aufgang auf das Battlefield über die Old Road zu nutzen und das Battlefield über den Abgang zur VIP Road zu verlassen. So werden bei größeren Besucherzahlen auf dem Battlefield – also meist ab frühem Nachmittag – Staus vermieden und alle haben ein entspanntes Festival.
Der Front Of Stage-Bereich (im Volksmund auch `Kindergarten´genannt – also der Bereich vor den ersten Barrikaden) wird ausschließlich über die rechte Seite befüllt. Auf der linken Seite gibt keinen Zugang zum Bereich vor der Bühne, hier ist ausschließlich der Ausgang. Bitte beachtet dies wenn ihr plant direkt vor der Bühne Shows anzuschauen oder euch im Moshpit zu tummeln.

Vielen Dank schon jetzt für eure Kooperation.

Benutzeravatar
PerAspera..
Beiträge: 42
Registriert: 22. Aug 2005, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
Wohnort: Crailsheim

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von PerAspera.. » 13. Jul 2017, 16:49

Was mich am meisten interessiert ist der Zugang zu den Bühnen. Wenn ich das im Geländeplan richtig sehe sind diese jetzt zusammen. Ich fand es früher besser als sie getrennt und ein bisschen voneinander abgewandt waren. D.h. wenn ich eine Band auf der linken Bühne sehen will muss ich erstmal komplett an der rechten Bühne vorbei (wenn da gerade ne große Band spiel Prost Mahlzeit).... und wenn ich dann mal zum Klo muss darf ich wieder komplett zurück auf die rechte Seite um zur linken Bühne zu gelangen???

Benutzeravatar
HerrLampe
Beiträge: 612
Registriert: 5. Jun 2010, 00:00

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von HerrLampe » 13. Jul 2017, 16:54

PerAspera.. hat geschrieben:
13. Jul 2017, 16:49
Was mich am meisten interessiert ist der Zugang zu den Bühnen. Wenn ich das im Geländeplan richtig sehe sind diese jetzt zusammen. Ich fand es früher besser als sie getrennt und ein bisschen voneinander abgewandt waren. D.h. wenn ich eine Band auf der linken Bühne sehen will muss ich erstmal komplett an der rechten Bühne vorbei (wenn da gerade ne große Band spiel Prost Mahlzeit).... und wenn ich dann mal zum Klo muss darf ich wieder komplett zurück auf die rechte Seite um zur linken Bühne zu gelangen???
Bin mir ziemlich sicher, dass es da nur um den "kleinen" Bereich zwischen Bühne und erstem Wellenbrecher geht, siehe Geländeplan. Daher, vermutlich eigentlich alles wie immer. Aber noch ne Frage dazu: das System ne Auflage oder wollt ihrs einfach mal ausprobieren? Falls Zweites der Fall ist: Was erhofft ihr euch davon?
Ich kann mir nämlich gut vorstellen, dass es, gerade bei der letzten Band vorm Headliner, da eher nervig werden könnte, wenn die Leute von links nach rechts durch wollen... Oder tauscht ihr die Slots mit der Doppelbühne direkt von links nach rechts?

Auch: Bitte nicht zu viel Veränderungen auf einmal. Ich bin inzwischen alt, ich verkrafte das alles nicht mehr so gut ;)

spargelkohl
Beiträge: 26
Registriert: 1. Sep 2015, 09:40

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von spargelkohl » 13. Jul 2017, 18:54

nur der kleine Bereich zw den Bühnen
Der Wellenbrecher ist genauso breit dargestellt wie die Bühne. Damit hat es sich erledigt,dass man einfach vorne links vor die Main Stage laufen konnte, wo niemand stand und man konnte immer noch recht viel sehen. Das war gerade für kleine Menschen immer sehr praktisch😔

Benutzeravatar
Rulf
Beiträge: 72
Registriert: 26. Aug 2008, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
Wohnort: Korb

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von Rulf » 14. Jul 2017, 00:34

Ich fasse es nicht! Jetzt gibt es Fussgängerverkehrsregeln?!
Ok bevor ich mich allzu sehr aufrege muss ich festhalten: ich bin alt genug, dass mir klar ist, dass es auch für zunächst fraglich erscheinende Entscheidungen sicher einen triftigen Grund gibt. Auch wenn er mir auf den ersten Blick nicht klar ist. Allerdings ist er mir auch nach mehrmaligem Überlegen nicht klar! Ich meine WOZU um Himmels Willen so ein ein Eingriff in die Bewegungsfreiheit? Ich fühle mich ja quasi jetzt schon beeinträchtigt (ok vielleicht WILL ich mich gerade auch ein wenig aufregen)! Bisher konnte man sich eine Band auf der Pain (achso... jetzt "Breeze"stage... Mann Mann Mann, auch eine recht sinnfreie Neuerung) anschauen und, falls man Durst verspürte, mal eben aus der Menge nach rechts heraustreten, kurz zum Bierstand und wieder zurück ins Publikum. GAAAAANZ einfach und nicht ein einziges Mal problematisch gewesen. 2017 stehe ich also vor der "Breeze", möchte was zu trinken holen, muss dazu aber erstmal an der Main äh pardon "Summer" vorbei, dort durch den Ausgang (dafür wahrscheinlich noch anstehen). Dann zum Getränkestand, dann den ganzen Weg hinter dem Wellenbrecher nach rechts zurückjuckeln, um wieder zum (offensichtlich EINZIGEN) Eingang in den vorderen Bühnenbereich zu gelangen. Da heißt es dann wohl "Nee, hier ist es jetzt voll, wir lassen momentan keinen mehr rein." "Ja aber Herr Grabenschlampe, ich wollte nur eben ein Bier holen und meine ganzen Kumpels stehen vorne drin und für die hab ich übrigens auch Bier dabei und überhaupt..." "Neee ist voll. Wegen den Fußgängerverkehr Battlefield Regeln".

Zweites Problem: bisher war es kein Thema, wenn man sich schon mal für einen Auftritt auf der Main in Position bringen wollte, während auf der Pain ein Konzert lief. Ganz entspannt von links zur Main laufen, Plätzchen suchen. Wird man sich jetzt allen Ernstes am oder durch Pulk, der vor der rechten Bühne das Konzert anschaut, vorbeipressen müssen, um auf den Platz vor der linken Bühne zu gelangen? Das ist echt nicht witzig. Und dass ihr das Areal jetzt Battlefield tauft, wird seine Bestätigung wahrscheinlich darin finden, dass vor dem einen einzigen rechten Eingang eine ständig schlecht gelaunte Menschentraube stehen wird.

Interessant auch, dass sogar der Verkehr aufs Infield geregelt werden soll. Auf dem alten ansteigenden Weg im hinteren Bereich nur hoch und über die neuere Rampe nur runter. Im Ernst? Ich meine ich war nun schon achtmal auf dem Breeze und es kam noch immer jeder dorthin wohin er wollte ohne fragwürdige oneway Vorschriften. Klar hatte man mal Gegenverkehr, na und? Meine Befürchtung ist nun tatsächlich, dass ihr (aufgrund eines deutlich höheren Ticketkontingents etwa?) mit DERARTIGEN Menschenmassen rechnet, dass es nur mit Verkehrsregeln möglich ist, diese koordiniert über das Gelände zu bewegen. Ansonsten ist mir nicht klar, warum es dieser Reglungen bedarf. Einfach aus der Erfahrung heraus, dass es bisher (zumindest meiner Meinung nach) immer gut geklappt hat. Passend dazu wird auch noch die T-Stage in eine open air Bühne umgewandelt. Schade. Im Zelt herrschte immer eine besondere Atmosphäre. Auch hier ist die Frage, warum? Klar, es ist auf jeden Fall schon mal kostengünstiger einfach KEIN Zelt aufzustellen. Andererseits wird die Zuschaueranzahl dadurch nun nicht mehr oder zumindest weniger limitiert. Aber im Ernst, bei wie vielen Bands war es im Zelt bisher SO voll, dass das ein Abschaffen der Zeltbühne berechtigt hätte?

Ok, jetzt erstmal hinfahren und schauen wie es vor Ort alles funktioniert. Ich freue mich immer noch auf Mitte August, obwohl ich die Neuerungen nicht besonders geil finde und meine Vorfreude einen kleinen Dämpfer erlitten hat. Ich hoffe letztendlich stellt sich das alles als ein "mimimi" meinerseits heraus und es wird trotzdem ein geiles Breeze.

ROMAN
Beiträge: 563
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von ROMAN » 14. Jul 2017, 17:36

Hi Rulf,
wir sind uns sicher, dass viele deiner Bedenken auf dem Festival nicht bestätigt werden.
Zusätzlich müssen wir erwähnen, das Anpassung von Sicherheit immer die höchste Priorität hat.
Die Regelungen sind keine "Oneway Vorschriften" sondern die Bitte für mehr Entspannung, vor allem ab den Bands, die schon große Mengen nachmittags ziehen.

"möchten wir euch bitten, den rechten Aufgang auf das Battlefield über die Old Road zu nutzen"

Die Regelungen im Bereich direkt vor der Bühne betrifft, wie gesagt, den Bereich direkt vor der Bühne.

Beste Grüße
Roman

spargelkohl
Beiträge: 26
Registriert: 1. Sep 2015, 09:40

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von spargelkohl » 14. Jul 2017, 19:52

Und warum ist nun die Regelung direkt vor den Bühnen so?

ROMAN
Beiträge: 563
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von ROMAN » 14. Jul 2017, 20:18

spargelkohl hat geschrieben:
14. Jul 2017, 19:52

Und warum ist nun die Regelung direkt vor den Bühnen so?


Wellenbrecher und Zugangsbeschränkungen bei Menschenansammlungen dienen der Erhöhung der Sicherheit.

Benutzeravatar
Theodor
Beiträge: 279
Registriert: 22. Jun 2013, 22:26

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von Theodor » 14. Jul 2017, 21:37

Das man, wenn man zur linken Bühne nach vorne will während die rechte noch bespielt wird, durch den (mehr oder weniger) Moshpit muss ist schon etwas seltsam und umständlich, da muss ich Rulf schon zustimmen. Der Rest fußt allerdings schon auf einer eher künstlichen Aufregung, das kann man bestimmt entspannter sehen.

Auch wenn mein Beispiel ziemlich konstruiert ist: Angenommen ich bin 65 jahre Alt und eher körperlich geschwächt, es ist 20:25 und um 20:30 spielen auf der linken Bühne Blues Pills, während gerade HSB die Endzeit heraufbeschwören und ich will unbedingt in die erste Reihe bei den BP, bin also etwas früher vor Ort. Demnach müsste ich dann durch die gerade stattfindende Wall of Death um zu den Blues Pills zu kommen?

spargelkohl
Beiträge: 26
Registriert: 1. Sep 2015, 09:40

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von spargelkohl » 15. Jul 2017, 01:55

ROMAN hat geschrieben:
14. Jul 2017, 20:18
spargelkohl hat geschrieben:
14. Jul 2017, 19:52

Und warum ist nun die Regelung direkt vor den Bühnen so?


Wellenbrecher und Zugangsbeschränkungen bei Menschenansammlungen dienen der Erhöhung der Sicherheit.
Das stimmt,Wellenbrecher sind unerlässlich bei gewissen Massen, aber das konnte bisher ja auch kein Problem sein, da ohnehin jene Wellenbrecher vorhanden waren, allerdings ohne seitliche Begrenzungen. Nur: Sind es dieses Jahr so viele potentielle Besucher mehr,welche sich vor den Bühnen tummeln werden, sprich habt ihr die Ticket-Zahlen deutlich erhöht? Oder ist es ein Auflage,dass es nur noch jeweils einen Ein- und Ausgang geben wird?
Ich weiß, ich nerve,aber ich würde einfach gerne wissen,warum eine POTENTIELL schlechtere Regelung getroffen wurde. Vllt, bzw wahrscheinlich sogar, gibt es ja Gründe aus eurer Sicht,die ich einfach aus Unwissenheit nicht sehe.
Dank dir/euch für die ganze Arbeit

Benutzeravatar
Rulf
Beiträge: 72
Registriert: 26. Aug 2008, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
Wohnort: Korb

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von Rulf » 15. Jul 2017, 11:50

Hm. Gut, jeder Veranstalter muss das so regeln wie er es für am sichersten und besten erachtet. Habe mich weiter oben nur deshalb persönlich über die Wellenbrechergeschichte geärgert weil ich es genau so 2016 im Münchner Olympiastadion auf dem Rockavaria erlebt habe. Dort waren es sogar zwei Wellenbrecher und beide waren seitlich durch Securities "abgeriegelt". Nun war es so, dass an dem Tag Schlag auf Schlag hintereinander Hammerbands (Ghost,Slayer,Sabaton,Maiden) aufgetreten sind und die Sicherheitsbestimmungen mit voranschreitender Uhrzeit zu einem echten Ärgernis wurden. Teilweise wurde der Bereich vor der Bühne künstlich (so kam es mir vor) leer gehalten, während sich direkt dahinter die Leute gestaut haben, warum war unklar. Letztenendes sind wir durch die Lücken zwischen den Secus durchgerannt (nein nicht gerempelt oder gepöbelt, einfach nur vorbei) und hatten plötzlich einen sensationellen Stehplatz. Bei 90€ fürs Tagesticket hatte ich einfach keine Lust mehr, dort verarscht zu werden.

Anderes Beispiel, Graspop in Belgien vor einem Monat: das Festival ist DEUTLICH größer als das Breeze und die "allgemeine Gefährdungslage" ist in Belgien sicher nicht entspannter als in D, eher im Gegenteil. Trotz allem gab es auf dem gesamten Festival nicht EINEN einzigen Wellenbrecher, vor keiner der fünf Bühnen. Und es war absolut friedlich, selbst bei Rammstein kein Gepresse und Gedrängel trotz einer schier unglaublichen Menschenmasse wie ich sie sonst bei keinem meiner sechs dortigen Besuche erlebt habe. Theoretisch kann man dort vom Einlass aufs Infield bis in die erste Reihe vor die Hauptbühnen marschieren ohne eine einzige Barriere.

Das einfach nur als persönliche Erfahrungen. Freue mich aufs Breeze, bis denn.

ROMAN
Beiträge: 563
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von ROMAN » 16. Jul 2017, 15:52

spargelkohl hat geschrieben:
15. Jul 2017, 01:55
ROMAN hat geschrieben:
14. Jul 2017, 20:18
spargelkohl hat geschrieben:
14. Jul 2017, 19:52

Und warum ist nun die Regelung direkt vor den Bühnen so?


Wellenbrecher und Zugangsbeschränkungen bei Menschenansammlungen dienen der Erhöhung der Sicherheit.


Das stimmt,Wellenbrecher sind unerlässlich bei gewissen Massen, aber das konnte bisher ja auch kein Problem sein, da ohnehin jene Wellenbrecher vorhanden waren, allerdings ohne seitliche Begrenzungen. Nur: Sind es dieses Jahr so viele potentielle Besucher mehr,welche sich vor den Bühnen tummeln werden, sprich habt ihr die Ticket-Zahlen deutlich erhöht? Oder ist es ein Auflage,dass es nur noch jeweils einen Ein- und Ausgang geben wird?
Ich weiß, ich nerve,aber ich würde einfach gerne wissen,warum eine POTENTIELL schlechtere Regelung getroffen wurde. Vllt, bzw wahrscheinlich sogar, gibt es ja Gründe aus eurer Sicht,die ich einfach aus Unwissenheit nicht sehe.
Dank dir/euch für die ganze Arbeit



Allein die geographischen Gegebenheiten um das Battlefield würden es uns nicht erlauben die Ticketzahlen einfach zu erhöhen, hinzu kommt, dass die Tickets natürlich auch erst mal gekauft werden müssen. ;)
Die Entscheidung für das Konzept der Sicherheit wird mit Behörden, Veranstaltungsmeister und allen dafür nötigen Stellen abgeklärt und äußert sich aus diesen Gründen bei uns in diesem Jahr so, wie es dargestellt wird. Vergleiche mit anderen Festivals (speziell im Ausland), sind bei einigen Punkten in der Entscheidungsfindung gar nicht relevant.

spargelkohl
Beiträge: 26
Registriert: 1. Sep 2015, 09:40

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von spargelkohl » 16. Jul 2017, 18:17

ROMAN hat geschrieben:
16. Jul 2017, 15:52
spargelkohl hat geschrieben:
15. Jul 2017, 01:55
ROMAN hat geschrieben:
14. Jul 2017, 20:18


Wellenbrecher und Zugangsbeschränkungen bei Menschenansammlungen dienen der Erhöhung der Sicherheit.


Das stimmt,Wellenbrecher sind unerlässlich bei gewissen Massen, aber das konnte bisher ja auch kein Problem sein, da ohnehin jene Wellenbrecher vorhanden waren, allerdings ohne seitliche Begrenzungen. Nur: Sind es dieses Jahr so viele potentielle Besucher mehr,welche sich vor den Bühnen tummeln werden, sprich habt ihr die Ticket-Zahlen deutlich erhöht? Oder ist es ein Auflage,dass es nur noch jeweils einen Ein- und Ausgang geben wird?
Ich weiß, ich nerve,aber ich würde einfach gerne wissen,warum eine POTENTIELL schlechtere Regelung getroffen wurde. Vllt, bzw wahrscheinlich sogar, gibt es ja Gründe aus eurer Sicht,die ich einfach aus Unwissenheit nicht sehe.
Dank dir/euch für die ganze Arbeit



Allein die geographischen Gegebenheiten um das Battlefield würden es uns nicht erlauben die Ticketzahlen einfach zu erhöhen, hinzu kommt, dass die Tickets natürlich auch erst mal gekauft werden müssen. ;)
Die Entscheidung für das Konzept der Sicherheit wird mit Behörden, Veranstaltungsmeister und allen dafür nötigen Stellen abgeklärt und äußert sich aus diesen Gründen bei uns in diesem Jahr so, wie es dargestellt wird. Vergleiche mit anderen Festivals (speziell im Ausland), sind bei einigen Punkten in der Entscheidungsfindung gar nicht relevant.
Alles klar, danke für die Antwort! Dann bin ich mal gespannt, ob die vermeintlichen Sesselfurzer Recht behalten werden, dass das besser ist🤔

Skizzler
Beiträge: 77
Registriert: 7. Aug 2013, 13:58
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von Skizzler » 18. Jul 2017, 10:09

Täusche ich mich, oder wurd das mit der Laufrichtung für die Summer & Breeze-Stage noch nicht beantwortet?

Zu dem Bier-Argument tippe ich halt auf mobile Bier-Menschen so wie sie immer rumlaufen ;) aber erinnere ich mich z. B. an das Breeze mit J.B.O und dem Holi, da wäre die Aufteilung jetzt ungünstig. zumindest nach hinten sollte man ggf überlegen, das ganze wieder aufzuma
chen.

ROMAN
Beiträge: 563
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von ROMAN » 19. Jul 2017, 11:56

Skizzler hat geschrieben:
18. Jul 2017, 10:09

Täusche ich mich, oder wurd das mit der Laufrichtung für die Summer & Breeze-Stage noch nicht beantwortet?

Zu dem Bier-Argument tippe ich halt auf mobile Bier-Menschen so wie sie immer rumlaufen ;) aber erinnere ich mich z. B. an das Breeze mit J.B.O und dem Holi, da wäre die Aufteilung jetzt ungünstig. zumindest nach hinten sollte man ggf überlegen, das ganze wieder aufzuma
chen.


Vor Ort wird sich alles klären, die Bühne ist eben auch Teil der großen Überraschungen, die wir versprochen haben. :)

Vespertilionidae
Beiträge: 11
Registriert: 1. Dez 2004, 00:00
Wohnort: Augsburg

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von Vespertilionidae » 24. Jul 2017, 18:39

ich bin dafür das Personen die aufs Klo müssen, vorrang vor denen haben die Bier holen.
Jetzt braucht man noch Regeln für die Personengruppen die sich die Bands anschauen, richtige Fans sind oder nur Interessehalber sich vor der Bühne aufhalten.

Zebrastreifen, Kreisverkehre und/oder Fußgängerunterführungen wären auch sehr Hilfreich.

knoxchen
Beiträge: 53
Registriert: 26. Jun 2013, 00:48
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
Wohnort: nähe Landsberg

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von knoxchen » 25. Jul 2017, 03:33

Ein Ampelsystem wäre auch nicht schlecht zur Erhöhung der Sicherheit. Steh und Geh Einweiser wären auch denkbar ähnlich wie auf dem Campinggelände .... die Möglichkeiten für uns Schildbürger sind bei weiten nicht ausgeschöpft.

Wenn ich da an mein erstes großes Festival (1997 Wff ca.25000 Besucher) ´zurückdenke, hat das was sich so in den letzten Jahren , nicht nur beim SB ,entwickelt nicht mehr all zu viel mit der Metalfestival Mentalität zutun die ich immer geschätzt habe. Die gibt es eher noch bei kleinen Festivals.

Aber mal sehen vielleicht stellt sich das hier auch dramatischer dar als es letzten Endes dann ist .

Benutzeravatar
Alphawolf
Beiträge: 2199
Registriert: 23. Aug 2010, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
Wohnort: Augsburg

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von Alphawolf » 25. Jul 2017, 09:35

knoxchen hat geschrieben:
25. Jul 2017, 03:33
Aber mal sehen vielleicht stellt sich das hier auch dramatischer dar als es letzten Endes dann ist .
Dafür sorgen Teile der Userschaft schon.

Benutzeravatar
Anvar666
Beiträge: 839
Registriert: 30. Jun 2013, 10:22
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
Wohnort: im Osten

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von Anvar666 » 25. Jul 2017, 13:56

Alphawolf hat geschrieben:
25. Jul 2017, 09:35
knoxchen hat geschrieben:
25. Jul 2017, 03:33
Aber mal sehen vielleicht stellt sich das hier auch dramatischer dar als es letzten Endes dann ist .
Dafür sorgen Teile der Userschaft schon.
Dachte ich mir auch so.

Benutzeravatar
PerAspera..
Beiträge: 42
Registriert: 22. Aug 2005, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
Wohnort: Crailsheim

Re: Fußgängerverkehr Battlefield

Beitrag von PerAspera.. » 21. Aug 2017, 16:24

Im Nachhinein war das (zumindest für mich) mit dem abgeriegeltem Battlefield-Bereich keine schlechte Sache. Ich habe noch nie bei Bands wie Amon Amarth, Eluveitie, Dark Tranquillity, Kreator so viel Platz wie dieses Jahr gehabt. Ich stand leicht links von der Mitte. Perfekte Sicht und kein Gedränge. Meine Bedeken haben sich in Luft aufgelöst. Bin zwar nie raus bei Bands die mich interessiert haben, aber alle Crowdsurfer um ich rum waren relativ fix wieder da. Daumen hoch also für die Umsetzung und natürlich für die Überraschung mit einer großen Bühne. Gerne beibehalten. Wenn man zwei oder drei Bands in Folge sehen wollte konnte man einfach stehen bleiben, Umbau ging (bis auf Amorphis) immer fix und selbst im Battlefield konnte man sich mit Getränken versorgen und sogar im Notfall das Dixi benzutzen. Beides hab ich nicht gebraucht aber gut das ihr auch daran gedacht habt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast