DER W

Diskutiert hier über die Bands 2013! Talk about the Bands 2013!

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
NoName1987
Beiträge: 826
Registriert: 3. Mai 2008, 00:00

Re: DER W

Beitrag von NoName1987 » 15. Mär 2013, 23:34

Ich kann mir kaum vorstellen, dass nur wegen dem W nun 10.000 Leute kommen, die 500km fahren und nur wegen ihm kommen. Der ist nämlich auch auf Tour.

Klar werden sicher auch vereinzelt wieder Rechte da sein. Aber die hat man bei 25.000 Leuten und 25.000 verschiedenen politischen Einstellungen auch immer dabei.
Aber beim Breeze wäre mir ein "rechtes" Problem ehrlich gesagt noch nicht aufgefallen.

Benutzeravatar
Dunkelgrau
Beiträge: 360
Registriert: 18. Sep 2011, 00:00
Wohnort: 53°37′36.99″N 10°4′13.27″E

Re: DER W

Beitrag von Dunkelgrau » 16. Mär 2013, 14:16

"Der W" ist echt unnötig, unnötiger, am unnötigsten! Ich kann die Ablehnung vieler hier verstehen und teile sie! Schade um die Zeit, in der wirklich gute Bands hätten spielen können. Man kan ja jetzt nur hoffen, dass die [Der W] Vormittags um 10 auf der Running Order stehen...

Wann werden denn wieder ein paar Bands bestätigt die jemand sehen möchte?

Benutzeravatar
WreckerOfMidgard
Beiträge: 31
Registriert: 24. Sep 2012, 10:00

Re: DER W

Beitrag von WreckerOfMidgard » 16. Mär 2013, 14:27

Ganz ehrlich, ich hab weder für "Der W" noch für die Onkelz jemals wirklich großartig was über gehabt. Ich befürchte auch, dass da vereinzelt wieder rechte Dumpfbacken auf dem Gelände rumhampeln, aber das is bei einer Ansammling von 30000 Menschen einfach nicht vermeidbar. Wenn ihr Ärger mit denen habt aus d Weg gehen oder melden. Da hat Achim nicht ganz Unrecht.
Und zum Thema Menschen können sich ändern. Ich weiß nicht wer hier nicht daran glaubt dass Menschen sich ändern können. Aber falls Interesse besteht dürfen diejenigen sich gerne bei mir melden. Ich kenne mich mit dem Thema leider ziemlich gut aus, da ich es selbst durchgemacht habe. Lasst das Hassen beginnen, aber wen es wirklich interessiert bitte PN an mich. Menschen können sich sehr wohl ändern und wenn man mich kennt würde man nie vermuten, dass ich jemals im braunen Tümpel beinahe ersoffen wäre. Wenn ihr den Leuten nicht zumindest eine ZWEITE Chance gebt, dann wundert euch nicht, dass sie sich iwann nicht mehr ändern wollen. Ich rede nicht von 200 Chancen sondern nur von ener zweiten. Die hat jeder verdient.

Benutzeravatar
Alphawolf
Beiträge: 2199
Registriert: 23. Aug 2010, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
Wohnort: Augsburg

Re: DER W

Beitrag von Alphawolf » 16. Mär 2013, 14:42

WreckerOfMidgard hat geschrieben:Ganz ehrlich, ich hab weder für "Der W" noch für die Onkelz jemals wirklich großartig was über gehabt. Ich befürchte auch, dass da vereinzelt wieder rechte Dumpfbacken auf dem Gelände rumhampeln, aber das is bei einer Ansammling von 30000 Menschen einfach nicht vermeidbar. Wenn ihr Ärger mit denen habt aus d Weg gehen oder melden. Da hat Achim nicht ganz Unrecht.
Und zum Thema Menschen können sich ändern. Ich weiß nicht wer hier nicht daran glaubt dass Menschen sich ändern können. Aber falls Interesse besteht dürfen diejenigen sich gerne bei mir melden. Ich kenne mich mit dem Thema leider ziemlich gut aus, da ich es selbst durchgemacht habe. Lasst das Hassen beginnen, aber wen es wirklich interessiert bitte PN an mich. Menschen können sich sehr wohl ändern und wenn man mich kennt würde man nie vermuten, dass ich jemals im braunen Tümpel beinahe ersoffen wäre. Wenn ihr den Leuten nicht zumindest eine ZWEITE Chance gebt, dann wundert euch nicht, dass sie sich iwann nicht mehr ändern wollen. Ich rede nicht von 200 Chancen sondern nur von ener zweiten. Die hat jeder verdient.
Top-Beitrag, weiter so!

Benutzeravatar
Necomancer
Beiträge: 889
Registriert: 14. Sep 2008, 00:00
Wohnort: Weil am Rhein (400km südwestlich vom Breeze)

Re: DER W

Beitrag von Necomancer » 16. Mär 2013, 23:47

*Sarkasmus an*
Da sieht man mal wieder die hochgelobte Toleranz in der Metal Szene
*Sarkasmus aus*

... Mal ehrlich, die Veranstalter hier vom Summer Breeze schreiben immer ganz fett in ihr AGB, dass jegliche Anspielungen auf die rechte Szene nicht erwünscht ist und mit einem "Rausschmiss" geahndet wird. Denkt ihr wirklich, dass sie dann eine Band buchen die diese Szene auf irgendeine Art und Weise unterstützt?

Meinen Geschmack trifft "Der W" jedoch auch nicht, aber anscheinend hat er live dennoch großen Erfolg. Dass Unterstützer der Rechten oft auf solchen Konzerten anzutreffen ist, kann man kaum abstreiten, heißt aber nicht, dass man was mit ihnen zu tun haben muss. Wie die Vorredner ja auch richtig sagten, sind solche Leute bei einer Menge von 30,000 Leuten immer dabei, aber auch welche von ganz anderer politischer Überzeugung.
Hoch lebe die Vielfältigkeit :D

SDSickBoy
Beiträge: 0
Registriert: 17. Mär 2013, 04:42

Re: DER W

Beitrag von SDSickBoy » 17. Mär 2013, 04:52

Leute, kommt mal alle wieder ein bisschen runter und zeigt euch mal nicht so voreingenommen! Wir sind hier doch bei Rockmustik und nicht irgendwo bei RTL.

Zum W gehen ganz normale Leute, die ihr auch bei den Broilers, Social Distortion, Motörhead oder Metallica sehen würdet.
Ihr braucht keinen Schiss zu haben, dass in Mengen tättowierte, glatzköpfige Schränke zum SUMMER BREEZE kommen...
Der typische W Fan ist ehr links einzuordnen. Ich habe schon ein paar W Konzerte besucht und nicht eine Schlägerei bzw. rechten Zwischenruf gesehen bzw. gehört. Das einzige was passieren kann, dass ihr neben euch nen besoffenen habt, der die ganze Zeit "Mexico, Mexico" schreit.
Wer den W nicht kennt und z.Zt in seinem persönlichen Line up "frei" hat, schaut ihn euch an. Der Typ hat geile Musiker am Start. JC Dwyer an den Drums (Ex Pro Pain),Henning Mehnke (Jingo de Lunch) und Dirk Czuya.

Und für die, die eine absolut negative Meinung über den W haben, haben die Möglichkeit ihn auf einem Konzert backstage zu besuchen. Der W wird euch überzeugen, dass er nen netter Kerl ist ;).
Infos über der-w.de.

Die meisten von Euch würden übrigens das kotzen kriegen, wenn sie wüssten wieviel Energie und finanzielle Mittel Stephan Weidner gegen rechte Gewalt investiert hat

In diesem Sinne "Rock n' Roll is King!"

Kurpfalzrocker
Beiträge: 1
Registriert: 10. Okt 2012, 06:56
Wohnort: Walldorf

Re: DER W

Beitrag von Kurpfalzrocker » 17. Mär 2013, 09:18

SDSickBoy hat geschrieben:Leute, kommt mal alle wieder ein bisschen runter und zeigt euch mal nicht so voreingenommen! Wir sind hier doch bei Rockmustik und nicht irgendwo bei RTL.

Zum W gehen ganz normale Leute, die ihr auch bei den Broilers, Social Distortion, Motörhead oder Metallica sehen würdet.
Ihr braucht keinen Schiss zu haben, dass in Mengen tättowierte, glatzköpfige Schränke zum SUMMER BREEZE kommen...
Der typische W Fan ist ehr links einzuordnen. Ich habe schon ein paar W Konzerte besucht und nicht eine Schlägerei bzw. rechten Zwischenruf gesehen bzw. gehört. Das einzige was passieren kann, dass ihr neben euch nen besoffenen habt, der die ganze Zeit "Mexico, Mexico" schreit.
Wer den W nicht kennt und z.Zt in seinem persönlichen Line up "frei" hat, schaut ihn euch an. Der Typ hat geile Musiker am Start. JC Dwyer an den Drums (Ex Pro Pain),Henning Mehnke (Jingo de Lunch) und Dirk Czuya.

Und für die, die eine absolut negative Meinung über den W haben, haben die Möglichkeit ihn auf einem Konzert backstage zu besuchen. Der W wird euch überzeugen, dass er nen netter Kerl ist ;).
Infos über der-w.de.

Die meisten von Euch würden übrigens das kotzen kriegen, wenn sie wüssten wieviel Energie und finanzielle Mittel Stephan Weidner gegen rechte Gewalt investiert hat

In diesem Sinne "Rock n' Roll is King!"
Super Beitrag!!!Dem W werden keine braunen Hohlköpfe folgen,da sie in den Texten nichts aber auch gar nichts für sich interpretieren können.Gebt Stephan Weidner und seiner Band eine Chance....

Benutzeravatar
hulud
Beiträge: 1294
Registriert: 10. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Ohja.

Re: DER W

Beitrag von hulud » 17. Mär 2013, 18:24

gut, dann wiederhole ich nochmal die 5 wörter, die den sachverhalt (aus rein musikalischer sichtweise) beschreiben:

"musikalisch absolut unnötig und unbedeutend"

Edith sagt: und ex-pro pain musiker als "geil" zu umschreiben war mein lacher des tages, hehe. danke dafür. :)

Benutzeravatar
Atropin
Beiträge: 4810
Registriert: 10. Sep 2007, 00:00
Wohnort: Hansa City

Re: DER W

Beitrag von Atropin » 17. Mär 2013, 19:34

hulud hat geschrieben:gut, dann wiederhole ich nochmal die 5 wörter, die den sachverhalt (aus rein musikalischer sichtweise) beschreiben:

"musikalisch absolut unnötig und unbedeutend"
Sagst du und trotzdem sind tausende vor der Bühne und ich mit dabei!
Deswegen treffen wir uns auch nicht!
Rock On!

Benutzeravatar
Necomancer
Beiträge: 889
Registriert: 14. Sep 2008, 00:00
Wohnort: Weil am Rhein (400km südwestlich vom Breeze)

Re: DER W

Beitrag von Necomancer » 17. Mär 2013, 20:21

hulud hat geschrieben:gut, dann wiederhole ich nochmal die 5 wörter, die den sachverhalt (aus rein musikalischer sichtweise) beschreiben:

"musikalisch absolut unnötig und unbedeutend"

Edith sagt: und ex-pro pain musiker als "geil" zu umschreiben war mein lacher des tages, hehe. danke dafür. :)
Also Pro Pain finde ich persönlich musikalisch sehr ansprechend

Benutzeravatar
Tris
Beiträge: 580
Registriert: 22. Mär 2012, 00:00

Re: DER W

Beitrag von Tris » 17. Mär 2013, 22:52

also ich geb mir lieber Pro-Pain an sich als einen Ex-Drummer in einer Band von denen zu sehen die ich absolut scheiße finde :D

Benutzeravatar
Dunkelgrau
Beiträge: 360
Registriert: 18. Sep 2011, 00:00
Wohnort: 53°37′36.99″N 10°4′13.27″E

Re: DER W

Beitrag von Dunkelgrau » 18. Mär 2013, 12:16

hulud hat geschrieben:gut, dann wiederhole ich nochmal die 5 wörter, die den sachverhalt (aus rein musikalischer sichtweise) beschreiben:

"musikalisch absolut unnötig und unbedeutend"
Genauso sehe ich das auch, wie man auch schon meinem vorherigen Vermerk entnehmen konnte!

Im Ürbrigen brauchen wir uns hier doch gar nicht wegen politischer Ausrichtungen streiten, denn es ist doch ganz klar, dass Nazis nunmal nicht erwünscht sind, egal ob sie im Kielwasser irgendeiner Band daherkommen oder aus einem anderen Grund. Das hat nichts mit Rock/Metal zu tun und noch weniger mit einer (im falschen Zusammenhang) erwarteten Toleranz!

Benutzeravatar
enemy
Beiträge: 6
Registriert: 29. Dez 2007, 00:00

Re: DER W

Beitrag von enemy » 29. Mär 2013, 14:57

alles kann, nichts muss

Michü
Beiträge: 0
Registriert: 31. Mär 2013, 03:43

Re: DER W

Beitrag von Michü » 31. Mär 2013, 03:47

Also ich finds ja herrlich wie sich die Leute hier über inhaltlich wertvollen Deutschrock aufregen... Naja Toleranz ftw... Wer nicht will, der geht nicht hin. PUNKT, AUS, ENDE!

Akira1108
Beiträge: 1
Registriert: 25. Mär 2013, 15:14

Re: DER W

Beitrag von Akira1108 » 31. Mär 2013, 13:25

eigendlich könnte ich es mir sparen hier etwas zum thema "rechts und links" zu schreiben aber manche vorurteile lassen mir keine ruhe.

ich weis das das durchschnitsalter der breez-besucher so ist das die meisten zu jung sind, um die onkelz früher live gesehen haben zu können und die thematik meistens nur durch mundpropaganda oder die falschen medien mitbekommen haben. jeder der früher einen live auftritt dieser band aktiv gesehen hat und mitbekommen hat, das es rechte bewegungen unter den zuschauern gab, wird sich erinnern das vorallem der w einer der ersten war die die spacken nicht ganz unverärgert der halle verwiesen hat.
man kann sich seine fans nicht aussuchen und wenn sie halt ein paar rechte anziehen sind diese deutlich in der unterzahl. wieviele glatzen fahren opel oder volkswagen? sollen diese hersteller keine autos mehr bauen dürfen? wenn nazis gerne schnitzel essen, streicht ihr das dann auch von der speisekarte? was ist mit textilherstellern wie lonesdale oder pitbull? auch diese haben rechte anhänger...obwohl sie sich das sicher nicht ausgesucht haben. jeder der meint sich über die das alte thema negativ äusern zu müssen sollte mal überlegen ob er nicht selber schon mal opfer eines vorurteil war und wie sich das anfühlt. wer sich nur auf aussagen anderer stützt und es nicht für nötig hält die fähigkeit des denkens zu nutzen der ist genauso dumm wie ein scheiß rechter, der sich auch jeden dreck schluckt den ihm andere vorkauen.
für so jemand wird die welt immer eine scheibe bleiben.

ich finde die entscheidung gut, auch wenn mich die lieder von herrn w in den letzten jahren leider nicht mehr so überzeugen wie zu onkelz zeiten. ein richtiges metal-festival kann nur funktionieren wenn so viele spielarten dieses genres wie möglich zu hören sind.

Benutzeravatar
ToxicMidnight
Beiträge: 196
Registriert: 26. Mär 2013, 23:46

Re: DER W

Beitrag von ToxicMidnight » 31. Mär 2013, 14:01

Akira1108 hat geschrieben:....

guter beitrag. das bands sich ihre fans nicht aussuchen können trifft nicht nur bei dieser band zu.



zur Diskussion: is ja schlimmer als jedes vereinstreffen der jungen linken hier. wenn ihr beim W angst vor nazis habt, könnt ihr ja daheim bleiben.

zur band: deutschrock ist seit meinem 16. lebensjahr nicht mehr meins, aber man hätts schlimmer treffen können.

Benutzeravatar
hulud
Beiträge: 1294
Registriert: 10. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Ohja.

Re: DER W

Beitrag von hulud » 2. Apr 2013, 12:04

Atropin hat geschrieben:
hulud hat geschrieben:gut, dann wiederhole ich nochmal die 5 wörter, die den sachverhalt (aus rein musikalischer sichtweise) beschreiben:

"musikalisch absolut unnötig und unbedeutend"
Sagst du und trotzdem sind tausende vor der Bühne und ich mit dabei!
Deswegen treffen wir uns auch nicht!
Rock On!
jo, soll ich wieder den viel-zitierten spruch mit den fliegen und dem scheissehaufen bringen? hm... nee, ich lass es lieber. :)

es gilt seit je her dass qualität vor quantität (wie deine angesprochene publikumszahl, cd-verkäufe etc.) geht.

Benutzeravatar
Atropin
Beiträge: 4810
Registriert: 10. Sep 2007, 00:00
Wohnort: Hansa City

Re: DER W

Beitrag von Atropin » 3. Apr 2013, 00:21

hulud hat geschrieben: es gilt seit je her dass qualität vor quantität (wie deine angesprochene publikumszahl, cd-verkäufe etc.) geht.
Stimmt aber wer entscheidet über Qualität/Quantität?Jeder doch selbst oder etwa nicht?
Rock On!

Benutzeravatar
hulud
Beiträge: 1294
Registriert: 10. Nov 2005, 00:00
Wohnort: Ohja.

Re: DER W

Beitrag von hulud » 4. Apr 2013, 12:56

Atropin hat geschrieben:
hulud hat geschrieben: es gilt seit je her dass qualität vor quantität (wie deine angesprochene publikumszahl, cd-verkäufe etc.) geht.
Stimmt aber wer entscheidet über Qualität/Quantität?Jeder doch selbst oder etwa nicht?
Rock On!
rischtisch. aber mit deinem argument "da sind dann viele leute vor der bühne" erst recht nicht. röck ön! :)

Benutzeravatar
Dunkelgrau
Beiträge: 360
Registriert: 18. Sep 2011, 00:00
Wohnort: 53°37′36.99″N 10°4′13.27″E

Re: DER W

Beitrag von Dunkelgrau » 4. Apr 2013, 16:35

ToxicMidnight hat geschrieben: ...wenn ihr beim W angst vor nazis habt, könnt ihr ja daheim bleiben...
Das ist mal ein tolles Argument. Lob und Anerkennung! ^^ Immer, wenn die Leute sich nicht eins werden können, wird die Totschlagkeule rausgeholt... Eine ehrliche Meinungsäußerung ist nämlich nur dann erwünscht, wenn die mit der eigenen Meinung übereinstimmt. Seltsamerweise wird auch der Schrei nach Toleranz immer nur dann ganz laut, wenn das nicht der Fall ist... Aber Toleranz funktioniert eben auch in die entgegengesetzte Richtung: Es einfach mal hinnehmen, wenn's der andere anders sieht. ;-)

Benutzeravatar
Headsplatter
Beiträge: 766
Registriert: 12. Dez 2011, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
Wohnort: Bamberg

Re: DER W

Beitrag von Headsplatter » 4. Apr 2013, 16:45

Dunkelgrau hat geschrieben:
ToxicMidnight hat geschrieben: ...wenn ihr beim W angst vor nazis habt, könnt ihr ja daheim bleiben...
Das ist mal ein tolles Argument. Lob und Anerkennung! ^^ Immer, wenn die Leute sich nicht eins werden können, wird die Totschlagkeule rausgeholt... Eine ehrliche Meinungsäußerung ist nämlich nur dann erwünscht, wenn die mit der eigenen Meinung übereinstimmt. Seltsamerweise wird auch der Schrei nach Toleranz immer nur dann ganz laut, wenn das nicht der Fall ist... Aber Toleranz funktioniert eben auch in die entgegengesetzte Richtung: Es einfach mal hinnehmen, wenn's der andere anders sieht. ;-)
Ich bin intolerant gegenüber intoleranten Menschen! :D

Joeyfan
Beiträge: 5
Registriert: 6. Jan 2013, 20:52

Re: DER W

Beitrag von Joeyfan » 6. Apr 2013, 22:51

Passt mal so gaaaaar niiicht zum SUMMER BREEZE!!!!

Benutzeravatar
Atropin
Beiträge: 4810
Registriert: 10. Sep 2007, 00:00
Wohnort: Hansa City

Re: DER W

Beitrag von Atropin » 7. Apr 2013, 18:04

hulud hat geschrieben:
Atropin hat geschrieben:
hulud hat geschrieben:

rischtisch. aber mit deinem argument "da sind dann viele leute vor der bühne" erst recht nicht. röck ön! :)
Sollte kein Argument sein über die Qualität sondern ne Tatsache die sich in 3,5 Monaten verwirklicht!
Rock On!

Benutzeravatar
Alphawolf
Beiträge: 2199
Registriert: 23. Aug 2010, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
Wohnort: Augsburg

Re: DER W

Beitrag von Alphawolf » 19. Aug 2013, 10:25

War ja verdammt viel Platz vor der Bühne. So leer war's da um die Uhrzeit glaub ich noch nie.

Super Auftritt einer gut aufgelegten Band. Denen hat man angemerkt, dass sie trotzdem gut Spaß haben und mit ihren Instrumenten können sie auch gut umgehen. Muss ich mir nochmal auf einem Einzelkonzert anschauen, wo dann auch das Publikum besser drauf ist.

Benutzeravatar
BeRaWa
Beiträge: 1808
Registriert: 13. Jan 2010, 00:00
Wohnort: Augsburg

Re: DER W

Beitrag von BeRaWa » 20. Aug 2013, 12:16

Da hab ich die letzten Lieder mitbekommen, als ich auf Powerwolf gewartet hab. Haben mich positiv überrascht, muss ich zugeben. Die hatten Spaß auf der Bühne und das hat man ihnen auch angemerkt.
Aber ein ganzes Konzert würde ich mir trotzdem nicht anschauen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste