BLUTENGEL

Diskutiert hier über die Bands 2015! Talk about the Bands 2015!

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
ACHIM
Admin
Beiträge: 5634
Registriert: 16. Apr 2003, 12:44
SUMMER BREEZE 2016: ja
Wohnort: Abtsgmünd
Kontaktdaten:

BLUTENGEL

Beitrag von ACHIM » 11. Dez 2014, 00:05

Nachdem unser 2014er Billing für Freunde des dunklen Elektro-Goth-Pop eher weniger zu bieten hatte, gehen wir für 2015 gleich in die Vollen und bestätigen einen absoluten Anführer dieser Szene: BLUTENGEL!
Die seit 1998 bestehende Formation gehört nicht erst seit dem formidablen Charteinstieg ihres letzten regulären Studioalbums ‚Monument’, das bis auf Position 4 nach oben schießen konnte, zur Speerspitze des Genres. Vor allem Bandgründer Chris Pohl ist in der Elektro- und Goth-Szene ein Hans Dampf in allen Gassen. Seine anderen Projekte Terminal Choice und Miss Construction erfreuen sich ebenfalls höchster Beliebtheit. Bei BLUTENGEL treffen technoide Klänge auf ruhige Balladen und verzerrter Gesang paart sich mit Dance-Elementen, während von der Grundausrichtung her alles recht minimalistisch und deswegen durchweg tanzbar ausfällt. Somit sorgt dieses Gothic-Szene-Urgestein zwischen allen sonst das SUMMER BREEZE dominierenden Riffs für andersartige, aber stets dunkle Abwechslung.

Benutzeravatar
DeathJam
Beiträge: 13
Registriert: 6. Jul 2014, 13:20

Re: BLUTENGEL

Beitrag von DeathJam » 11. Dez 2014, 00:08

Also Combichrist gestern war ne positive Überraschung. Blutengel dagegen sagt mir mal überhaupt nicht zu.

Benutzeravatar
Thir0ck
Beiträge: 97
Registriert: 23. Aug 2011, 00:00

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Thir0ck » 11. Dez 2014, 00:11

Die bisher mit Abstand schlechteste Band in der SB-Geschichte.

venom89
Beiträge: 84
Registriert: 15. Jan 2011, 00:00

Re: BLUTENGEL

Beitrag von venom89 » 11. Dez 2014, 03:21

mutig, aber geil.

gibt in Deutschland zig Metal-Festivals... durch solche Aktionen profiliert sich das SB.

bei jeder anderen Band, die nicht ins Schema passt wäre das genau gleiche Gemaule.

seid euch mal ehrlich. Wenn zwischen/neben euren Bands irgendwas spielt isses euch doch scheissegal, was auf den anderen Bühnen abgeht, also seid bei den Bands dabei, wo's euch passt und aus.

bei knapp 130 Bands seht ihr euch maximal 30 an, da sollte für jeden was dabei sein.

Motzt nicht rum wegen 5-6 Formationen, die nicht eurem Genre entsprechen

Benutzeravatar
Alphawolf
Beiträge: 2199
Registriert: 23. Aug 2010, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
Wohnort: Augsburg

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Alphawolf » 11. Dez 2014, 05:58

Kann ich nix mit anfangen, aber grundsätzlich 'ne coole, weil ungewöhnliche Bestätigung.

Benutzeravatar
WarmaschineAtWar
Beiträge: 1608
Registriert: 7. Mär 2012, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
Wohnort: Ellwangen, Ostalbkreis, Königreich Württemberg

Re: BLUTENGEL

Beitrag von WarmaschineAtWar » 11. Dez 2014, 06:18

Absolut nichts für mich. Find ich schrecklich

Benutzeravatar
FireHeart
Beiträge: 1883
Registriert: 11. Jun 2009, 00:00
Wohnort: Schwabenland

Re: BLUTENGEL

Beitrag von FireHeart » 11. Dez 2014, 07:10

Je nach Laune komm ich da unter Umständen für ein, zwei Liedchen vorbei.

Benutzeravatar
Obse
Beiträge: 930
Registriert: 6. Dez 2006, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Obse » 11. Dez 2014, 08:04

Habe zwei bis drei Scheiben von denen daheim. Als Jugendlicher habe ich das noch ab und an mal gehört, aber mittlerweile ist das überhaupt nix mehr für mich.

Benutzeravatar
guitarheadi
Beiträge: 381
Registriert: 6. Okt 2012, 16:03
SUMMER BREEZE 2016: ja
Wohnort: Südhessen

Re: BLUTENGEL

Beitrag von guitarheadi » 11. Dez 2014, 09:13

Immer noch besser als manch anderes im Billing, aber dennoch nicht mein Fall. Dann lieber Bier und totes Tier währenddessen.

Edit: Bevor mich hier jemand falsch versteht, ich finds grundsätzlich gut, dass das Breeze auch immer wieder mal den Blick über den Tellerrand wagt, auch wenn ich nicht jeden Act der dabei rumkommt gut finde :)

Benutzeravatar
Maschinenpriester
Beiträge: 46
Registriert: 9. Jun 2012, 00:00
Wohnort: Darmstadt

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Maschinenpriester » 11. Dez 2014, 09:40

Obwohl es sich hierbei nicht ganz um meine Musik handelt finde ich dass das eine gute Bestätigung ist.
Ich finde es gut wenn das Breeze seine Vielseitigkeit behält bzw wieder aufbessert, nachdem diese meiner meinung nach in den letzen 2 Jahren etwas gelitten hat.

Und die die meinen dass sowas nciht aufs Breeze gehört die erinnere ich mal daran, dass schon Lakrimose und sogar Jesus on Extasy auf dem Breeze waren.

Also gerne weiter so. Je vielseitiger das Publikum desto Interessanter wird das Breeze. (Meiner meinung nach)

Benutzeravatar
Revolvermann
Beiträge: 433
Registriert: 12. Jul 2012, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Revolvermann » 11. Dez 2014, 10:07

Maschinenpriester hat geschrieben: Also gerne weiter so. Je vielseitiger das Publikum desto Interessanter wird das Breeze. (Meiner meinung nach)
Da muß ich dir ganz klar widersprechen. Je weniger "metallisch" das Publikum desto weniger interessant das Breeze für mich. Und gerade mit dem ganzen Gothic Kram kann ich nichts anfangen.
Klar SUMMER BREEZE ist auf einer Seite nicht partysan und auf der anderen auch nicht hurricane und wirds hoffentlich nicht werden, die (extrem-)metallische grundausrichtung sollte aber meiner meinung nach erhalten bleiben. Aber schauen wir mal, solange es bei 2-3 bands aus dieser Ecke bleibt ist es für mich ok, sollten es mehr werden, muß ich mir halt ein anderes Festival suchen, gibt ja genug.

Benutzeravatar
Knochen
Beiträge: 345
Registriert: 26. Mai 2004, 15:26
Wohnort: Wolfratshausen

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Knochen » 11. Dez 2014, 11:37

Nix für mich, aber gerade für solche Bestätigungen mag ich dieses Festival. Ist bestimmt bald wieder was für mich dabei.

Benutzeravatar
Mrs M
Beiträge: 64
Registriert: 18. Sep 2014, 12:23

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Mrs M » 11. Dez 2014, 12:21

Revolvermann hat geschrieben:
Maschinenpriester hat geschrieben: Also gerne weiter so. Je vielseitiger das Publikum desto Interessanter wird das Breeze. (Meiner meinung nach)
Da muß ich dir ganz klar widersprechen. Je weniger "metallisch" das Publikum desto weniger interessant das Breeze für mich. Und gerade mit dem ganzen Gothic Kram kann ich nichts anfangen.
Klar SUMMER BREEZE ist auf einer Seite nicht partysan und auf der anderen auch nicht hurricane und wirds hoffentlich nicht werden, die (extrem-)metallische grundausrichtung sollte aber meiner meinung nach erhalten bleiben. Aber schauen wir mal, solange es bei 2-3 bands aus dieser Ecke bleibt ist es für mich ok, sollten es mehr werden, muß ich mir halt ein anderes Festival suchen, gibt ja genug.
Ja sehe das auch so. Ich bin zwar uralt, aber Neuling was grosse Festivals betrifft, da ich mal früher Panik hatte in der Masse. 2013 habe ich mich erstmals nach Wacken gewagt, weil mir das eigentlich zu gross ist, bin ich nie vorher hin. Die Grösse war jedoch kein Problem für mich dann. Was mich überrascht hat, dass es eher die jüngeren Leute waren, die offenbar gar keine Metalfans waren. Gut man kennt Diejenigen, die einfach zum Feiern dabei sind, aber es waren auch viele Emos/Gothics etc und welche, die sich 4 Tage als Metalheads verkleiden. Bei den älteren Leuten fand man eher Metalfans. Nur das Programm??? Klar Rammstein sind kein Metal in dem Sinne, aber sie waren geil. Nur der Rest... da z.B. diese ASP zum Beispiel. Irgendwie Pop ist das. Gut ich habe nichts gegen Pop, nur habe ich was anderes erwartet an einem "Metal" Festival. Ich vermute, dass ich Jahre zu spät dort war.

Ok jetzt habe ich das erste Mal ein Ticket fürs Summer Breeze, aber auf Facebook und so, seit den Advents Ankündigungen, habe ich das Gefühl, da schreiben nur wenige Metalfans was dazu. Mir fällt auch auf, dass irgendwie viel melodic oder weiss ich was ist. Egal ob Melodic Death oder so, und anderes. Auch diese Nightwish, das ist verkleiderter Pop für mich. Wie gesagt, nix dagegen, aber ich glaube man will die Öhrchen Einiger schonen, anderes Publikum anziehen. Kein Wunder, es sind auch auf FB welche drunter, die auch zum Taubertal gehen. Auch da nix dagegen, nur ist das nicht Taubertal hier. Ich mag einfach kein MELODISCH... einfach nicht. :roll:

Obwohl ich alles mögliche höre, gehts mir einfach darum, dass ich an ein Metalfestival wollte. Gut es steht ja nix in den Ticketverkaufsbedingungen. Bin ich selber schuld. Hätte mich besser vorinformieren müssen.

Um diese Blutengel gehts mir auch nicht. Ich fürchte nur, dass ich viel viel Bier trinken muss. :mrgreen:

Ja nu, es war wohl ein Griff in die Scheisse.. muss jetzt einmal da durch. Mache das Beste draus und hoffe auf ein paar gute Konzerte und so. Danach gehts wieder zu kleineren Festivals wie zum Beispiel Rock the Hell. Das ist geil, sind einfach Gleichgesinnte, aber von allen möglichen Sparten dann. Und ein paar Einheimische.

Bin 2015 runde 50 Jahre alt.

Benutzeravatar
Headsplatter
Beiträge: 766
Registriert: 12. Dez 2011, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
Wohnort: Bamberg

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Headsplatter » 11. Dez 2014, 12:54

Mrs M hat geschrieben:
Revolvermann hat geschrieben:
Maschinenpriester hat geschrieben: Also gerne weiter so. Je vielseitiger das Publikum desto Interessanter wird das Breeze. (Meiner meinung nach)
Da muß ich dir ganz klar widersprechen. Je weniger "metallisch" das Publikum desto weniger interessant das Breeze für mich. Und gerade mit dem ganzen Gothic Kram kann ich nichts anfangen.
Klar SUMMER BREEZE ist auf einer Seite nicht partysan und auf der anderen auch nicht hurricane und wirds hoffentlich nicht werden, die (extrem-)metallische grundausrichtung sollte aber meiner meinung nach erhalten bleiben. Aber schauen wir mal, solange es bei 2-3 bands aus dieser Ecke bleibt ist es für mich ok, sollten es mehr werden, muß ich mir halt ein anderes Festival suchen, gibt ja genug.
Ok jetzt habe ich das erste Mal ein Ticket fürs SUMMER BREEZE, aber auf Facebook und so, seit den Advents Ankündigungen, habe ich das Gefühl, da schreiben nur wenige Metalfans was dazu. Mir fällt auch auf, dass irgendwie viel melodic oder weiss ich was ist. Egal ob Melodic Death oder so, und anderes. Auch diese Nightwish, das ist verkleiderter Pop für mich. Wie gesagt, nix dagegen, aber ich glaube man will die Öhrchen Einiger schonen, anderes Publikum anziehen. Kein Wunder, es sind auch auf FB welche drunter, die auch zum Taubertal gehen. Auch da nix dagegen, nur ist das nicht Taubertal hier. Ich mag einfach kein MELODISCH... einfach nicht. :roll:
Achso und Melodic Death Fans sind groß anders wie normale Metalfans? Melodic Death Metal hat also keine Berechtigung auf dem Summer Breeze, weil das Breeze ein Metalfestival ist?
Ganz ehrlich, mir fehlen die Worte zu deinem Beitrag!
Und noch ein gut gemeinter Rat: Wenn du schon Probleme mit Melodic Death hast, solltest du dein Ticket verkaufen! Weil wirklich ein verschwindet geringer Anteil ist deiner Vorstellung nach Metal und du wirst bei den Bands und beim Publikum mit deiner Einstellung kaum Spaß haben.

b2t: Kack Band, Kack Musik, finde die Bestätigung Kacke (da nicht im entferntesten es was mit Richtung Metal, Rock,... etc. zu tun hat) aber gut nunmal da und wem es taugt viel spaß dabei :)

Benutzeravatar
Mrs M
Beiträge: 64
Registriert: 18. Sep 2014, 12:23

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Mrs M » 11. Dez 2014, 13:43

Genauso so ist es Headsplatter. Du nimmst mir quasi die Worte aus dem Mund. Ich Deppin habe ich mich viel zu wenig informiert (habe ich übrigens erwähnt, dass mir das nicht bewusst war). Jetzt muss ich schauen wie ich da wieder rauskomme.

Klar hat Melodic Death seine Berechtigung am Festival, wusste nur nicht, dass das Ganze eher melodisch gehalten ist, oder wie soll ich das ausdrücken.

Falls es nicht anders geht, werde ich teilnehmen und das Beste draus machen. Weiss ja jetzt was mich erwartet. Bin ja mit Freunden da. Und Bier gibts auch genug. Bisher habe ich Festivals immer wegen der Musik besucht, jetzt wirds halt aus anderen Gründen sein (machen ja genug Andere auch oder etwa nicht?).

Danke für deinen Rat. :D

Benutzeravatar
Revolvermann
Beiträge: 433
Registriert: 12. Jul 2012, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Revolvermann » 11. Dez 2014, 14:08

Mrs M hat geschrieben:Bin ja mit Freunden da. Und Bier gibts auch genug.
:mrgreen: ganz so schlimm ist breeze nu auch nicht, wie gesagt, zwar kein reines extreme metal festival (mehr), aber es wird schon einiges aus der thrash/black/death Ecke angeboten. Und die eine oder andere Perle ist dann meistens auch dabei... Wenn du es aber gerne etwas purer und extremer haben möchtest und aber nicht nur auf underground-festivals mit max. 666 ;) Besuchern gehen willst, solltest du dir vielleicht mal partysan angucken.

Benutzeravatar
Mrs M
Beiträge: 64
Registriert: 18. Sep 2014, 12:23

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Mrs M » 11. Dez 2014, 14:21

Jetzt hast mich aber beruhigt Revolvermann

Ich gehe auch zu Stoneskonzerten. Ich kenne da nix. Es geht mir wirklich nur darum, dass ich eine falsche Vorstellung gehabt habe. Ja und beim Metal mag ich das halt lieber so. Habe jetzt genug Zeit um mich anzufreunden und ich werde sicher meinen Spass haben.

Aber das mit partysan sagte mir auch schon wer. Vielleicht was. Es gibt noch das Meh Suff! Das wird wohl auch immer grösser und ist nicht weit von mir (kann zwar nicht heimtorkeln, aber schier..) Ich wusste nicht, dass ich so extrem bin, huiiiii. Links setzen darf man hier wohl nicht.

BeRaWa
Beiträge: 1824
Registriert: 13. Jan 2010, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Augsburg

Re: BLUTENGEL

Beitrag von BeRaWa » 11. Dez 2014, 17:15

Absolut nix für mich

Benutzeravatar
guitarheadi
Beiträge: 381
Registriert: 6. Okt 2012, 16:03
SUMMER BREEZE 2016: ja
Wohnort: Südhessen

Re: BLUTENGEL

Beitrag von guitarheadi » 11. Dez 2014, 19:14

Hach, herrlich. Wenn ihr so weitermacht brauch ich die nächsten 8 Monate viel Popcorn :D

Dafür hat man doch Mitcamper, Bier und nen Grill dabei, dass man bei Bands die man nicht mag was anderes machen kann^^

Benutzeravatar
Mrs M
Beiträge: 64
Registriert: 18. Sep 2014, 12:23

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Mrs M » 11. Dez 2014, 19:46

Du, mit 50 ist man nun mal nicht mehr so flexibel. Ich glaube, ich miete ein Dixi. Dann kann ich gleich beim Zelt bleiben. :wink:

Benutzeravatar
FireHeart
Beiträge: 1883
Registriert: 11. Jun 2009, 00:00
Wohnort: Schwabenland

Re: BLUTENGEL

Beitrag von FireHeart » 11. Dez 2014, 20:05

Und ich versteh bei der ganzen Diskussion immer noch nicht, warum jemand ein Problem damit haben sollte, wenn 80% der Bands nix für einen sind, ich wäre ja froh, wenn ich mal nur max. 10% sehen wollen würde - ich bin doch so faul. :oops:
Wenn ich 15 Bands, also ca. 5 pro Tag auf dem Plan hätte, wäre ich glücklich. :lol:

Benutzeravatar
Mrs M
Beiträge: 64
Registriert: 18. Sep 2014, 12:23

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Mrs M » 11. Dez 2014, 20:13

Hatte falsche Vorstellung. Ist mir jetzt klar, was es damit auf sich hat.

Schattenmorelle
Beiträge: 23
Registriert: 1. Mai 2013, 20:47

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Schattenmorelle » 11. Dez 2014, 20:48

FireHeart hat geschrieben:Und ich versteh bei der ganzen Diskussion immer noch nicht, warum jemand ein Problem damit haben sollte, wenn 80% der Bands nix für einen sind, ich wäre ja froh, wenn ich mal nur max. 10% sehen wollen würde - ich bin doch so faul. :oops:
Wenn ich 15 Bands, also ca. 5 pro Tag auf dem Plan hätte, wäre ich glücklich. :lol:
Jein. :mrgreen:

Ich finde auch, dass fünf klasse Bands am Tag schon ausreichend wären. Nicht wegen Faulheit, sondern wegen "geistiger Aufnahmekapazität" - so richtig tolle Eindrücke mag ich gerne sacken lassen, ehe ich mich ins nächste Erlebnis stürze.
Ich weiß, dass es auch 2015 genug interessante Bands für mich geben wird.

ABER mich stört es trotzdem, wenn die Gesamt-Atmosphäre des Festivals (noch mehr) in Richtung Pop-Beliebigkeit und Proll-Ballermannerei abdriftet.
Nach einigem Adventskalender-Schrott in den letzten Tagen habe ich leider auch schon überlegt, ob ich 2016 überhaupt noch kommen mag (2015-Tickets haben wir schon längst, da die Sommer/Urlaubsplanung immer früh gemacht werden will).

Benutzeravatar
AkumaAfterglow
Beiträge: 566
Registriert: 29. Dez 2010, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Ein schönes Örtchen in Bayern

Re: BLUTENGEL

Beitrag von AkumaAfterglow » 11. Dez 2014, 21:15

Mrs M hat geschrieben:
Revolvermann hat geschrieben:
Maschinenpriester hat geschrieben: Also gerne weiter so. Je vielseitiger das Publikum desto Interessanter wird das Breeze. (Meiner meinung nach)
Da muß ich dir ganz klar widersprechen. Je weniger "metallisch" das Publikum desto weniger interessant das Breeze für mich. Und gerade mit dem ganzen Gothic Kram kann ich nichts anfangen.
Klar SUMMER BREEZE ist auf einer Seite nicht partysan und auf der anderen auch nicht hurricane und wirds hoffentlich nicht werden, die (extrem-)metallische grundausrichtung sollte aber meiner meinung nach erhalten bleiben. Aber schauen wir mal, solange es bei 2-3 bands aus dieser Ecke bleibt ist es für mich ok, sollten es mehr werden, muß ich mir halt ein anderes Festival suchen, gibt ja genug.
Ja sehe das auch so. Ich bin zwar uralt, aber Neuling was grosse Festivals betrifft, da ich mal früher Panik hatte in der Masse. 2013 habe ich mich erstmals nach Wacken gewagt, weil mir das eigentlich zu gross ist, bin ich nie vorher hin. Die Grösse war jedoch kein Problem für mich dann. Was mich überrascht hat, dass es eher die jüngeren Leute waren, die offenbar gar keine Metalfans waren. Gut man kennt Diejenigen, die einfach zum Feiern dabei sind, aber es waren auch viele Emos/Gothics etc und welche, die sich 4 Tage als Metalheads verkleiden. Bei den älteren Leuten fand man eher Metalfans. Nur das Programm??? Klar Rammstein sind kein Metal in dem Sinne, aber sie waren geil. Nur der Rest... da z.B. diese ASP zum Beispiel. Irgendwie Pop ist das. Gut ich habe nichts gegen Pop, nur habe ich was anderes erwartet an einem "Metal" Festival. Ich vermute, dass ich Jahre zu spät dort war.

Ok jetzt habe ich das erste Mal ein Ticket fürs SUMMER BREEZE, aber auf Facebook und so, seit den Advents Ankündigungen, habe ich das Gefühl, da schreiben nur wenige Metalfans was dazu. Mir fällt auch auf, dass irgendwie viel melodic oder weiss ich was ist. Egal ob Melodic Death oder so, und anderes. Auch diese Nightwish, das ist verkleiderter Pop für mich. Wie gesagt, nix dagegen, aber ich glaube man will die Öhrchen Einiger schonen, anderes Publikum anziehen. Kein Wunder, es sind auch auf FB welche drunter, die auch zum Taubertal gehen. Auch da nix dagegen, nur ist das nicht Taubertal hier. Ich mag einfach kein MELODISCH... einfach nicht. :roll:

Obwohl ich alles mögliche höre, gehts mir einfach darum, dass ich an ein Metalfestival wollte. Gut es steht ja nix in den Ticketverkaufsbedingungen. Bin ich selber schuld. Hätte mich besser vorinformieren müssen.

Um diese Blutengel gehts mir auch nicht. Ich fürchte nur, dass ich viel viel Bier trinken muss. :mrgreen:

Ja nu, es war wohl ein Griff in die Scheisse.. muss jetzt einmal da durch. Mache das Beste draus und hoffe auf ein paar gute Konzerte und so. Danach gehts wieder zu kleineren Festivals wie zum Beispiel Rock the Hell. Das ist geil, sind einfach Gleichgesinnte, aber von allen möglichen Sparten dann. Und ein paar Einheimische.

Bin 2015 runde 50 Jahre alt.
Wow, so wenig Ahnung in so viel Geschreibsel. Vor Klischees nur so triefender Konservatismus. Sorry, aber anders kann ich es leider nicht sagen. Pop hier, Pop da, Pop blablabla. Hab' ich auch mal gebracht. Also alles, was ich nicht mochte, als Pop oder Core abgestempelt. Allerdings war ich da 14 oder 15 und keine 50, mit denen man sich geistig etwas weiter zeigen sollte.

Wieder andere sehen sich mal wieder der Pop-Beliebigkeit und allseits bekannten Proll-Ballermannerei ausgesetzt. Auch hier: Wow. Grenzdebilität scheint ein neuer Volkssport in der Metalsparte geworden zu sein. Kann man das eigentlich riechen, schmecken oder sehen? Oder erkennt man das nur, wenn man vier Tage lang über's Gelände marschiert und Ausschau nach vermeintlichen Idioten hält? Nicht vergessen, man selbst könnte im Auge anderer ebenfalls Idiot sein. Das liegt ganz einfach daran, dass man sich nunmal nicht mit jedem verstehen kann. Um diese Tatsache aber zu umgehen, hebt man das ganze wieder auf's Genre-Level, damit man sich dort ruhigen Gewissens profilieren, auskotzen und überlegen fühlen kann. Aber sich dann GEGEN Prollerei aussprechen, hehe, sehr gut. :lol:

Benutzeravatar
Mrs M
Beiträge: 64
Registriert: 18. Sep 2014, 12:23

Re: BLUTENGEL

Beitrag von Mrs M » 11. Dez 2014, 21:44

Höchst amüsant ist, dass hier zwei Leute, die mit meinen postings nicht einverstanden waren, gleich mit dem Hammer kommen....das Ticket soll ich verkaufen...geistig nicht weiter....Sofort wirds persönlich. Tz tz. Also wirklich. Meine postings waren allgemein gehalten und niemals gegen eine Person. Aber offenbar fühlt man sich betroffen...das ist aber nicht mein Problem.

Es ist mir schnurzegal, ob mich Jemand für intolerant hält die Musik betreffend. Ich weiss was ich mag. Und ein Gutmensch bin ich nicht. Davon haben wir eh langsam ein bisschen gar Viele. Danke an die. Denen verdanken wir soooo viel!!

Nur werde ich nicht persönlich.

Es geht um den bisherigen Eindruck, aber wer weiss was sich hinter den Türchen noch so verbirgt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste