Seite 2 von 2

Re: KNASTERBART

Verfasst: 20. Dez 2018, 07:44
von oldie65
Das finde ich auch lustig, sich über die Texte zu beschweren. Kommt wahrscheinlich daher, das die die sich beschwerden bei den englisch sprachigen Bands den Text nicht verstehen.
Beste Beispiel Iron Maiden bei dem Lied "Run to the hills". Der Text ist eigentlich gut. Aber das dabei alle mitgröhlen ist schon grenzwertig. Weil mit der Textzeile Run to the hills, run for your lives" sind die Indianer gemeint, die rennen sollen um dem Genozid (Völkermord) zu entgehen. Stellt auch den Text mal in deutsch vor und ersetzt die Indianer durch Juden, mit der gleichen Melodie. Würde mich mal interesein wie so ein LLied ankommen würde. !!! Nicht das ich bei dem Lied nicht mitsinge, aber es ist schon ein wenig befremdlich. Also Knasterbart tut keinem was macht aber Stimmung.

Re: KNASTERBART

Verfasst: 20. Dez 2018, 08:55
von H_C_L
oldie65 hat geschrieben:
20. Dez 2018, 07:44
Das finde ich auch lustig, sich über die Texte zu beschweren. Kommt wahrscheinlich daher, das die die sich beschwerden bei den englisch sprachigen Bands den Text nicht verstehen.
Beste Beispiel Iron Maiden bei dem Lied "Run to the hills". Der Text ist eigentlich gut. Aber das dabei alle mitgröhlen ist schon grenzwertig. Weil mit der Textzeile Run to the hills, run for your lives" sind die Indianer gemeint, die rennen sollen um dem Genozid (Völkermord) zu entgehen. Stellt auch den Text mal in deutsch vor und ersetzt die Indianer durch Juden, mit der gleichen Melodie. Würde mich mal interesein wie so ein LLied ankommen würde. !!! Nicht das ich bei dem Lied nicht mitsinge, aber es ist schon ein wenig befremdlich. Also Knasterbart tut keinem was macht aber Stimmung.
Ich hol schon mal das Popcorn... :mrgreen:

Re: KNASTERBART

Verfasst: 20. Dez 2018, 09:36
von Burger
H_C_L hat geschrieben:
20. Dez 2018, 08:55
Kommt wahrscheinlich daher, das die die sich beschwerden bei den englisch sprachigen Bands den Text nicht verstehen.
Korrekt. Ich für meinen Teil versuche auch mir die englischen Texte reinzuziehen und richtig, auch da gibt es genug Zeug zum Fremdschämen. Und sind wir ehrlich - im Metal kommt es mehr auf die Musik und Attitüde an, als auf textliche Inhalte. Wenn alles stimmt um so besser. Aber wir sind ja nicht auf einem Sing-/Songwriter-Contest, sondern wollen Metal um die Ohren gehauen bekommen.

Aber - wenn ich eine deutschsprachige Spaßband aus dem Folkrock sein will, dann ist es doch nicht zuviel verlangt ein bisschen spaßige Texte zu schreiben und witzig rüberzukommen. Und das gelingt ihnen, aus meiner Sicht, noch nicht einmal in homöopathischen Dosen. Wenn wenigstens der Versmaß stimmen würde und nicht so holprig wär oder diese Zoten, wie befriedigend in Sexualkunde, Himmel.

Ich gönn euch ja die Jungs, ehrlich. Viel Spaß beim Feiern.

gezeichnet Spaßbremse

Re: KNASTERBART

Verfasst: 20. Dez 2018, 09:48
von WarmaschineAtWar
oldie65 hat geschrieben:
20. Dez 2018, 07:44
Das finde ich auch lustig, sich über die Texte zu beschweren. Kommt wahrscheinlich daher, das die die sich beschwerden bei den englisch sprachigen Bands den Text nicht verstehen.
Beste Beispiel Iron Maiden bei dem Lied "Run to the hills". Der Text ist eigentlich gut. Aber das dabei alle mitgröhlen ist schon grenzwertig. Weil mit der Textzeile Run to the hills, run for your lives" sind die Indianer gemeint, die rennen sollen um dem Genozid (Völkermord) zu entgehen. Stellt auch den Text mal in deutsch vor und ersetzt die Indianer durch Juden, mit der gleichen Melodie. Würde mich mal interesein wie so ein LLied ankommen würde. !!! Nicht das ich bei dem Lied nicht mitsinge, aber es ist schon ein wenig befremdlich. Also Knasterbart tut keinem was macht aber Stimmung.
Glückwunsch!
Durfte noch nie so viel geistigen Durchfall hier im Forum lesen wie das was du gerade von dir gegeben hast.
Dass du Iron Maiden für einen Vergleich mit so einem Dreck wie Knasterbart verwendest, disqualifiziert dich schon von jeder Diskussion. Ich glaube auch nicht, dass du den Text von Run to the Hills überhaupt verstanden hast.

Schau dir Knasterbart an, aber hör auf zu reden. Das ist peinlich.

Re: KNASTERBART

Verfasst: 20. Dez 2018, 09:56
von H_C_L
Burger hat geschrieben:
20. Dez 2018, 09:36
Korrekt. Ich für meinen Teil versuche auch mir die englischen Texte reinzuziehen und richtig, auch da gibt es genug Zeug zum Fremdschämen. Und sind wir ehrlich - im Metal kommt es mehr auf die Musik und Attitüde an, als auf textliche Inhalte. Wenn alles stimmt um so besser. Aber wir sind ja nicht auf einem Sing-/Songwriter-Contest, sondern wollen Metal um die Ohren gehauen bekommen.

Aber - wenn ich eine deutschsprachige Spaßband aus dem Folkrock sein will, dann ist es doch nicht zuviel verlangt ein bisschen spaßige Texte zu schreiben und witzig rüberzukommen. Und das gelingt ihnen, aus meiner Sicht, noch nicht einmal in homöopathischen Dosen. Wenn wenigstens der Versmaß stimmen würde und nicht so holprig wär oder diese Zoten, wie befriedigend in Sexualkunde, Himmel.

Ich gönn euch ja die Jungs, ehrlich. Viel Spaß beim Feiern.

gezeichnet Spaßbremse
Nanana Burger! - Würdest du bitte korrekt zitieren? Das was du zitiert hast, stammt von Oldie65, nicht von mir.
...obwohl ich das mit den englischen Texten ähnlich sehe, wie weiter oben schon beschrieben.
Und auch wenn das Iron Maiden Beispiel ziemlich hinkt, weil der Text ist äußerst kritisch und in keinster Weise glorifizierend. :wink:

Aber wie gesagt...inzwischen genieße ich die Show mit Popcorn.

P.S.: Bzgl. der Band an sich gebe ich dir vollkommen recht. Lustig ist das wahrlich nicht wirklich - aber wers braucht...

Re: KNASTERBART

Verfasst: 20. Dez 2018, 10:39
von Burger
Sorry H_C_L , verrutscht.... :?

Auf das mit Iron Maiden bin ich gar nicht eingegangen, da ich gehofft habe er meint nicht das, was er schreibt.

Re: KNASTERBART

Verfasst: 20. Dez 2018, 15:55
von Anvar666
WarmaschineAtWar hat geschrieben:
20. Dez 2018, 09:48
oldie65 hat geschrieben:
20. Dez 2018, 07:44
Das finde ich auch lustig, sich über die Texte zu beschweren. Kommt wahrscheinlich daher, das die die sich beschwerden bei den englisch sprachigen Bands den Text nicht verstehen.
Beste Beispiel Iron Maiden bei dem Lied "Run to the hills". Der Text ist eigentlich gut. Aber das dabei alle mitgröhlen ist schon grenzwertig. Weil mit der Textzeile Run to the hills, run for your lives" sind die Indianer gemeint, die rennen sollen um dem Genozid (Völkermord) zu entgehen. Stellt auch den Text mal in deutsch vor und ersetzt die Indianer durch Juden, mit der gleichen Melodie. Würde mich mal interesein wie so ein LLied ankommen würde. !!! Nicht das ich bei dem Lied nicht mitsinge, aber es ist schon ein wenig befremdlich. Also Knasterbart tut keinem was macht aber Stimmung.
Glückwunsch!
Durfte noch nie so viel geistigen Durchfall hier im Forum lesen wie das was du gerade von dir gegeben hast.
Dass du Iron Maiden für einen Vergleich mit so einem Dreck wie Knasterbart verwendest, disqualifiziert dich schon von jeder Diskussion. Ich glaube auch nicht, dass du den Text von Run to the Hills überhaupt verstanden hast.

Schau dir Knasterbart an, aber hör auf zu reden. Das ist peinlich.
Ich hätte es wohl nicht so drastisch formuliert, aber inhaltlich hast du meine volle Zustimmung.

Re: KNASTERBART

Verfasst: 20. Dez 2018, 16:42
von Drogja
Die Musik ist stumpf und besitzt keinen künstlerischen Anspruch. Der Humor wird sich vermutlich auch auf Mario Barth Niveau bewegen. Werd Nichtsdestotrotz vielleicht vorbei schauen, da mein Humor manchmal auch stumpf und anspruchslos ist. ;)

P.S.: Man muss nicht die Musik einer Band verteidigen in dem man mit dem Finger auf die anderen zeigt und behauptet, die Musik von anderen Bands wäre genauso schlecht und man würde deren Texte auch nur akzeptieren, weil sie Englisch singen. Schon gar nicht mit so einem hanebüchenen Vergleich. Das hat sowas von "Ja aber die anderen haben auch...". Um die anderen geht's hier aber nicht!

Re: KNASTERBART

Verfasst: 21. Dez 2018, 19:19
von oldie
Ich glaube ihr habt mich falsch verstanden. Die die meinen ich schreibe "geistigen Dünschiss" habe ich eine PN geschrieben. An alle die meinen ich wollte Iron Maiden schlecht machen Entschuldiung, war nicht meine Absicht. Im Gegenteil, Iron Maiden ist Kult

Re: KNASTERBART

Verfasst: 22. Dez 2018, 10:31
von christus922
Ich finde eh, dass die Quintessenz deines Textes eher nach dem Vorwurf der Bigottie klingt als danach, dass Maiden schlecht wäre.

Re: KNASTERBART

Verfasst: 22. Dez 2018, 19:34
von H_C_L
christus922 hat geschrieben:
22. Dez 2018, 10:31
Ich finde eh, dass die Quintessenz deines Textes eher nach dem Vorwurf der Bigottie klingt als danach, dass Maiden schlecht wäre.
Jesus Christus! :wink:

Richtig - ich denke die Meisten hier haben das schon korrekt aufgefasst. Was ich nicht verstehe daran ist, wieso es jetzt irgendwie verwerflich sein soll "Run to the hills" mitzubrüllen. Wenn einem der Kontext klar ist - warum nicht? Gerade dann würde ich das aus voller Kehle tun.
Einzig der Umstand, dass es natürlich so schon sehr theatralisch / pompös klingt, und nicht wirklich wie ein "Anprangern", befremdet vielleicht etwas. Aber wie gesagt - wenn einem der Text und seine Bedeutung bekannt ist - gerade in diesem Fall ist es angebracht! Und daher eben gerade keine Bigotterie. ;)

Re: KNASTERBART

Verfasst: 23. Dez 2018, 23:03
von oldie
H_C_L hat geschrieben:
22. Dez 2018, 19:34
christus922 hat geschrieben:
22. Dez 2018, 10:31
Ich finde eh, dass die Quintessenz deines Textes eher nach dem Vorwurf der Bigottie klingt als danach, dass Maiden schlecht wäre.


Jesus Christus! :wink:

Richtig - ich denke die Meisten hier haben das schon korrekt aufgefasst. Was ich nicht verstehe daran ist, wieso es jetzt irgendwie verwerflich sein soll "Run to the hills" mitzubrüllen. Wenn einem der Kontext klar ist - warum nicht? Gerade dann würde ich das aus voller Kehle tun.
Einzig der Umstand, dass es natürlich so schon sehr theatralisch / pompös klingt, und nicht wirklich wie ein "Anprangern", befremdet vielleicht etwas. Aber wie gesagt - wenn einem der Text und seine Bedeutung bekannt ist - gerade in diesem Fall ist es angebracht! Und daher eben gerade keine Bigotterie. ;)



Das ist ganau das was ich meine, bei dem Lied kommt keine "anprangen" zum Vorschein, sondern hört sich an wie dahin gesungen. Und dafür ist das Thema zu ernst. Eine Ballade wäre da eher angebracht gewesen.

Re: KNASTERBART

Verfasst: 24. Dez 2018, 10:47
von H_C_L
oldie hat geschrieben:
23. Dez 2018, 23:03
H_C_L hat geschrieben:
22. Dez 2018, 19:34
christus922 hat geschrieben:
22. Dez 2018, 10:31
Ich finde eh, dass die Quintessenz deines Textes eher nach dem Vorwurf der Bigottie klingt als danach, dass Maiden schlecht wäre.


Jesus Christus! :wink:

Richtig - ich denke die Meisten hier haben das schon korrekt aufgefasst. Was ich nicht verstehe daran ist, wieso es jetzt irgendwie verwerflich sein soll "Run to the hills" mitzubrüllen. Wenn einem der Kontext klar ist - warum nicht? Gerade dann würde ich das aus voller Kehle tun.
Einzig der Umstand, dass es natürlich so schon sehr theatralisch / pompös klingt, und nicht wirklich wie ein "Anprangern", befremdet vielleicht etwas. Aber wie gesagt - wenn einem der Text und seine Bedeutung bekannt ist - gerade in diesem Fall ist es angebracht! Und daher eben gerade keine Bigotterie. ;)



Das ist ganau das was ich meine, bei dem Lied kommt keine "anprangen" zum Vorschein, sondern hört sich an wie dahin gesungen. Und dafür ist das Thema zu ernst. Eine Ballade wäre da eher angebracht gewesen.

Ja, wie gesagt - so kams bei mir auch an. Und diesbezüglich hast du natürlich recht.