EMPEROR

Diskutiert hier über die für 2019 angekündigten Bands.

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

ROMAN
Beiträge: 1070
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

EMPEROR

Beitrag von ROMAN » 1. Dez 2018, 00:01

Mächtig, majestätisch, brutal – diese Worte umschreiben das musikalische Schaffen unserer nächsten Bestätigung wohl am Treffendsten: EMPEROR kommen zum SUMMER BREEZE!

Die Gottväter des Black Metal haben sich in den vergangenen Jahren sehr rar auf deutschen Bühnen gemacht – die letzte Tour liegt gar eine Ewigkeit zurück. Zu beschäftigt sind die Bandmitglieder. Doch wenn sie sich zu einer Show zusammenfinden, dann zelebrieren sie diese ohne jegliche Kompromisse einzugehen. So also auch beim SUMMER BREEZE 2019, wo Ihr Euch auf eine tolle und exklusive Deutschland-Show der norwegischen Black Metal-Könige freuen könnt!

Benutzeravatar
Jodionline
Beiträge: 3136
Registriert: 24. Jun 2008, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: bei Bayreuth
Kontaktdaten:

Re: EMPEROR

Beitrag von Jodionline » 1. Dez 2018, 00:02

Schon oft den Namen gelesen, wird wohl auch mal Zeit sich mit der Musik zu beschäftigen. Interessant.

christus922
Beiträge: 316
Registriert: 26. Dez 2016, 21:44
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja

Re: EMPEROR

Beitrag von christus922 » 1. Dez 2018, 00:12

Sehr schön!
Auf dass der Boden sich vergifte
und ein neues Steingeschwür
aus ihm wachsen, blühen möge,
eh das Grün den Grund berührt.
Auf dass diese Fiktion von Leben
ewig in den Köpfen thront,
und den Menschen für sein Werk
mit kargem Grau im Grau belohnt.

Benutzeravatar
D-Dynamite
Beiträge: 717
Registriert: 22. Aug 2011, 00:00
SUMMER BREEZE 2017: ja
Wohnort: Erlenbach Main

Re: EMPEROR

Beitrag von D-Dynamite » 1. Dez 2018, 00:14

Ne Fette Niete.
Even on my own... You can't stop me!

Benutzeravatar
Wareon
Beiträge: 371
Registriert: 24. Feb 2013, 16:32
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
Wohnort: Schriesheim

Re: EMPEROR

Beitrag von Wareon » 1. Dez 2018, 02:17

Jodionline hat geschrieben:
1. Dez 2018, 00:02
Schon oft den Namen gelesen, wird wohl auch mal Zeit sich mit der Musik zu beschäftigen. Interessant.
Dito
Immer dran denken: Mit Sandalen im Moshpit ist eine dumme Idee!

Benutzeravatar
Lord Seriousface
Beiträge: 1150
Registriert: 4. Sep 2016, 18:11
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Umgeben von Wäldern und Wiesen

Re: EMPEROR

Beitrag von Lord Seriousface » 1. Dez 2018, 08:24

Wie geil ist das denn bitte? Gewünscht hab ich mir Emperor ja mit Nachdruck, aber damit gerechnet hätte ich nicht. Freu mir einen Wolf 8) :twisted: Danke SUMMER BREEZE :-) :-)
Ich geb’ dir einen Tipp, du Blödmann: Die Torten-Nummer ist überhaupt nur dann komisch, wenn der Getroffene Würde zeigt, wie der Kerl da! Hey, Hearl! Eine Torte für Lord Ernstvisage da drüben!

buchi
Beiträge: 78
Registriert: 5. Jul 2017, 22:35
SUMMER BREEZE 2017: ja

Re: EMPEROR

Beitrag von buchi » 1. Dez 2018, 09:37

Mich stört bei solchen Bands irgendwie die Vorgeschichte. Faust, der Schlagzeuger, saß gerade mal 9 Jahre ein dafür, dass er einen Homosexuellen erstochen hat. Und dann jubeln ihm 70.000 Leute auf Wacken zu. Ich hätte das im Hinterkopf wenn ich vor der Bühne stünde und könnte die nicht abfeiern. Fast alle saßen wegen gefährlicher Körperverletzung und Brandstiftung im Knast, die Taten damals ließen schon auf eine etwas rechstradikale Gesinnung schließen, oder sehe ich das falsch?
Klar, ist lange her. Heute sind sie alle brav und haben eine sehr große musikalische Bedeutung. Ich wundere mich nur etwas, dass die heute so einen uneingeschränkt positiven Rang einnehmen und es überhaupt keine Diskussionen über ihre Vorgeschichte gibt. Man stelle sich vor es würde eine Band wie die Böhsen Onkelz bestätigt werden, was da los wäre, wenn die natürlich auch musikalisch nicht bedeutsam sind.
Wie steht ihr dazu?

Benutzeravatar
Lord Seriousface
Beiträge: 1150
Registriert: 4. Sep 2016, 18:11
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Umgeben von Wäldern und Wiesen

Re: EMPEROR

Beitrag von Lord Seriousface » 1. Dez 2018, 10:07

Zugegeben, mit Faust hätte ich wegen der Vorgeschichte auch meine Probleme. Einerseits hat der ja seine Strafe abgesessen und man sollte ihm dann auch eine Rehabilitation zuschreiben (wenn er nix mehr anstellt...), aber andererseits wär mir da trotzdem mulmig dabei. Heute trommelt aber eh Trym Torson.
Die Brandstiftungen kann man auch schönreden, aber trotzdem ist das über 20 Jahre her und das waren damals fast noch (besoffene) Jugendliche...und ihre Strafe dürften sie dafür auch abgesessen haben. Wenn es das Gesetz heute nicht mehr juckt, sollte man die Band nicht weiter stigmatisieren, zumindest, wenn sie sich entsprechend verhalten und keinen Scheiß mehr machen. Ich kann es aber verstehen, wenn die Vorgeschichte jemandem auf den Magen schlägt und derjenige Emperor dann nicht abfeiern will.
...ich weiß ja nicht, ob man das öffentlich zugeben darf...aber ich hab mit Frankfurts ganzem Stolz kein Problem und war auch auf dem ein oder anderen Konzert von denen. Hat mir sehr gut gefallen, aber in der Tat locken die auch heute noch allerhand "komische Leute" an...und alleine deswegen würde ich mir sie fürs SBOA nicht wünschen - zu viele und zu seltsame Besucher...
Ich geb’ dir einen Tipp, du Blödmann: Die Torten-Nummer ist überhaupt nur dann komisch, wenn der Getroffene Würde zeigt, wie der Kerl da! Hey, Hearl! Eine Torte für Lord Ernstvisage da drüben!

Benutzeravatar
AkumaAfterglow
Beiträge: 566
Registriert: 29. Dez 2010, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Ein schönes Örtchen in Bayern

Re: EMPEROR

Beitrag von AkumaAfterglow » 1. Dez 2018, 10:11

Großartig!
Hoffentlich bei Abend/Nacht, der 2014 Wacken Gig bei prallem Sonnenschein war irgendwie... seltsam? :D

Zur Faust-Sache folgenden Link:
http://www.metalsucks.net/2018/03/30/ih ... tart-over/
I was late for the kill, but early for the slaughter
I don't care how it bleeds
I was late for the kill but stopped in to drag the waters
Turn the bitter to sleep

Benutzeravatar
WarmaschineAtWar
Beiträge: 1608
Registriert: 7. Mär 2012, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
Wohnort: Ellwangen, Ostalbkreis, Königreich Württemberg

Re: EMPEROR

Beitrag von WarmaschineAtWar » 1. Dez 2018, 10:24

Super Bestätigung. Freu mich mega drauf.
And we will never back down, bitch!
I don't give a fuck about their opinion.
Death Metal is my religion!
__________________________________________

Benutzeravatar
Dunarii
Beiträge: 65
Registriert: 21. Nov 2018, 13:04
SUMMER BREEZE 2019: ja

Re: EMPEROR

Beitrag von Dunarii » 1. Dez 2018, 13:13

Nicht so meins aber jenachdem werde ich mir die auch mal angucken

Benutzeravatar
baitalaoulouz
Beiträge: 399
Registriert: 2. Sep 2012, 00:18
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja

Re: EMPEROR

Beitrag von baitalaoulouz » 1. Dez 2018, 14:42

Das ist natürlich ein Start nach Mass, keine Frage! Ich verstehe, wenn jemand Bands oder Musiker aufgrund deren Gesinnung oder (vergangener) Taten nicht hören kann oder will. Ich für mich blende das aber in der Regel aus (hat wohl mit dem Beruf zu tun), denn ich kann nicht bei allen 120 Bands recherchieren gehen, ob da nicht vielleicht noch irgendwo ein faules Ei darunter ist. Aber wie gesagt, ich habe dafür schon Verständnis.
I'm an arrogant bastard, but what the fuck? Once your worldly reputation is in tatters, the opinion of others hardly matters...

Benutzeravatar
Anvar666
Beiträge: 1529
Registriert: 30. Jun 2013, 10:22
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: im Osten

Re: EMPEROR

Beitrag von Anvar666 » 2. Dez 2018, 07:04

Schön für alle, die sich Samoth & Co. schon länger gewünscht haben. Ich werd mir für den Gig wohl ein Alternativprogramm suchen.
Bild

Arkangel
Beiträge: 60
Registriert: 3. Sep 2018, 15:27
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: jepp.

Re: EMPEROR

Beitrag von Arkangel » 2. Dez 2018, 10:40

schöne bestätigung
Breeze Besuche so far: 2002, 2003, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2016, 2017, 2018... (to be continued)

Benutzeravatar
Lord Seriousface
Beiträge: 1150
Registriert: 4. Sep 2016, 18:11
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Umgeben von Wäldern und Wiesen

Re: EMPEROR

Beitrag von Lord Seriousface » 2. Dez 2018, 14:31

Anvar666 hat geschrieben:
2. Dez 2018, 07:04
Schön für alle, die sich Samoth & Co. schon länger gewünscht haben. Ich werd mir für den Gig wohl ein Alternativprogramm suchen.


Du hast nicht wirklich Spaß an Emperor, gelle? So völlig unpässlich wären die garnicht mal für dein Beuteschema?
Ich geb’ dir einen Tipp, du Blödmann: Die Torten-Nummer ist überhaupt nur dann komisch, wenn der Getroffene Würde zeigt, wie der Kerl da! Hey, Hearl! Eine Torte für Lord Ernstvisage da drüben!

Benutzeravatar
Anvar666
Beiträge: 1529
Registriert: 30. Jun 2013, 10:22
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: im Osten

Re: EMPEROR

Beitrag von Anvar666 » 2. Dez 2018, 21:26

Man traut es sich hier ja kaum zu schreiben, aber ich halte EMPEROR für ziemlich überbewertet. "In The Nightside Eclipse" war seinerzeit wegweisend, keine Frage, aber alles, was danach kam, speziell "IX Equilibrium", ist für mich vor allem eins, auf Teufel komm raus auf progressiv getrimmtes, pseudointellektuelles Geschwurbel. Brauch ich nicht. Aber schön, daß sie kommen, weil es von vielen Leuten wohl ein Herzenswunsch gewesen ist.
Bild

Benutzeravatar
Anvar666
Beiträge: 1529
Registriert: 30. Jun 2013, 10:22
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: im Osten

Re: EMPEROR

Beitrag von Anvar666 » 2. Dez 2018, 21:36

buchi hat geschrieben:
1. Dez 2018, 09:37
Ich wundere mich nur etwas, dass die heute so einen uneingeschränkt positiven Rang einnehmen und es überhaupt keine Diskussionen über ihre Vorgeschichte gibt.
Deine Aussage ist nicht ganz richtig. Es müßte vielmehr heißen: "...keine Diskussionen MEHR über ihre Vorgeschichte gibt..."

Diese Diskussionen gab es (lange genug), und auch in aller Ausführlichkeit, die Thematik wird sogar in mehreren Fachbüchern und Doku-Filmen beleuchtet. Irgendwann muß es dann aber auch mal gut sein. Wie oft soll das denn nun noch wiedergekäut werden? Noch die nächsten 100 Jahre? Das ist so wie mit Deutschland und dem Dritten Reich/2. Weltkrieg. Irgendwann in Kürze wird es niemanden aus dieser Generation geben, der noch lebt? Muß ich mich trotzdem weiterhin schuldig fühlen? Die Kirchenbrände und die Morde in der norwegischen Szene waren ein Teil der Geschichte des Black Metal. Die Betonung liegt dabei auf WAREN. Und wie der Lord schon geschrieben hat, haben die Schuldigen von damals ihre Strafen abgesessen und wohl dabei oder auch danach (durch Familiengründung etc.) eine gewisse Läuterung erfahren. Von VV mal abgesehen, sollten die Leute eine zweite Chance verdienen.
Bild

Benutzeravatar
mshannes
Beiträge: 3662
Registriert: 18. Dez 2007, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Sonthofen
Kontaktdaten:

Re: EMPEROR

Beitrag von mshannes » 3. Dez 2018, 07:51

Interessant, wird wahrscheinlich angeschaut
Bild
Bild

Benutzeravatar
Dunkelgrau
Beiträge: 463
Registriert: 18. Sep 2011, 00:00
Wohnort: 53°37′36.99″N 10°4′13.27″E

Re: EMPEROR

Beitrag von Dunkelgrau » 3. Dez 2018, 08:18

buchi hat geschrieben:
1. Dez 2018, 09:37
Mich stört bei solchen Bands irgendwie die Vorgeschichte. Faust, der Schlagzeuger, saß gerade mal 9 Jahre ein dafür, dass er einen Homosexuellen erstochen hat. Und dann jubeln ihm 70.000 Leute auf Wacken zu. Ich hätte das im Hinterkopf wenn ich vor der Bühne stünde und könnte die nicht abfeiern. Fast alle saßen wegen gefährlicher Körperverletzung und Brandstiftung im Knast, die Taten damals ließen schon auf eine etwas rechstradikale Gesinnung schließen, oder sehe ich das falsch?
Klar, ist lange her. Heute sind sie alle brav und haben eine sehr große musikalische Bedeutung. Ich wundere mich nur etwas, dass die heute so einen uneingeschränkt positiven Rang einnehmen und es überhaupt keine Diskussionen über ihre Vorgeschichte gibt. Man stelle sich vor es würde eine Band wie die Böhsen Onkelz bestätigt werden, was da los wäre, wenn die natürlich auch musikalisch nicht bedeutsam sind.
Wie steht ihr dazu?


Sehe ich ganz genau wie du. Ich hab auch immer meine Schwierigkeiten mit Bands die eine solche Vergangenheit mit sich herumtragen und davon gibt es nicht gerade wenige. Und sagen "Vergessen, ist doch alles lange her!" scheint mir zu einfach. Mag sein, dass die ihre Strafe abgesessen haben, das sagt aber nichts über ihre heutige Einstellung. Und die Angehörigen der Opfer, können wahrscheinlich auch nach all den Jahren noch nicht so einfach zur Tagesordnung übergehen. Deshalb unterstütze ich solche Bands nicht, das ist mein ganz kleiner Teil Verantwortung zu übernehmen.
"Der Gott der Stadt hat euch gewogen" - Eure Worte, eure Taten.
Wir sind Propheten und verkünden: "Ihr seid zu leicht befunden."
(Eïs – Bannstein – Ein Letztes Menetekel)

Benutzeravatar
Lord Seriousface
Beiträge: 1150
Registriert: 4. Sep 2016, 18:11
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Umgeben von Wäldern und Wiesen

Re: EMPEROR

Beitrag von Lord Seriousface » 3. Dez 2018, 09:54

Anvar666 hat geschrieben:
2. Dez 2018, 21:26
Man traut es sich hier ja kaum zu schreiben, aber ich halte EMPEROR für ziemlich überbewertet. "In The Nightside Eclipse" war seinerzeit wegweisend, keine Frage, aber alles, was danach kam, speziell "IX Equilibrium", ist für mich vor allem eins, auf Teufel komm raus auf progressiv getrimmtes, pseudointellektuelles Geschwurbel. Brauch ich nicht. Aber schön, daß sie kommen, weil es von vielen Leuten wohl ein Herzenswunsch gewesen ist.


Mir gefallen besonders die ersten beiden Alben, das sind für mich auch Referenzwerke. "IX Equilibrium" und "Prometheus" finde ich OK, aber auch nicht mehr...
Ich geb’ dir einen Tipp, du Blödmann: Die Torten-Nummer ist überhaupt nur dann komisch, wenn der Getroffene Würde zeigt, wie der Kerl da! Hey, Hearl! Eine Torte für Lord Ernstvisage da drüben!

BeRaWa
Beiträge: 1824
Registriert: 13. Jan 2010, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Augsburg

Re: EMPEROR

Beitrag von BeRaWa » 3. Dez 2018, 12:29

Dunkelgrau hat geschrieben:
3. Dez 2018, 08:18

Sehe ich ganz genau wie du. Ich hab auch immer meine Schwierigkeiten mit Bands die eine solche Vergangenheit mit sich herumtragen und davon gibt es nicht gerade wenige. Und sagen "Vergessen, ist doch alles lange her!" scheint mir zu einfach. Mag sein, dass die ihre Strafe abgesessen haben, das sagt aber nichts über ihre heutige Einstellung. Und die Angehörigen der Opfer, können wahrscheinlich auch nach all den Jahren noch nicht so einfach zur Tagesordnung übergehen. Deshalb unterstütze ich solche Bands nicht, das ist mein ganz kleiner Teil Verantwortung zu übernehmen.
Aber genau das ist die Einstellung, die jegliche Resozialisierung (und die ist das Hauptziel der Gefängnisstrafe!) von vornherein ausschließt.
Du stigmatisierst die Leute, die ihre Strafe abgegolten haben, auch wenn sie sich seitdem nichts mehr haben zu Schulden kommen lassen.

Zur Band: gefallen mir musikalisch jetzt nicht ganz so, aber zumindest kurz vorbeischauen werd ich wohl dennoch
104 km to Summer Breeze

Benutzeravatar
Dunkelgrau
Beiträge: 463
Registriert: 18. Sep 2011, 00:00
Wohnort: 53°37′36.99″N 10°4′13.27″E

Re: EMPEROR

Beitrag von Dunkelgrau » 3. Dez 2018, 15:06

BeRaWa hat geschrieben:
3. Dez 2018, 12:29
Dunkelgrau hat geschrieben:
3. Dez 2018, 08:18

Sehe ich ganz genau wie du. Ich hab auch immer meine Schwierigkeiten mit Bands die eine solche Vergangenheit mit sich herumtragen und davon gibt es nicht gerade wenige. Und sagen "Vergessen, ist doch alles lange her!" scheint mir zu einfach. Mag sein, dass die ihre Strafe abgesessen haben, das sagt aber nichts über ihre heutige Einstellung. Und die Angehörigen der Opfer, können wahrscheinlich auch nach all den Jahren noch nicht so einfach zur Tagesordnung übergehen. Deshalb unterstütze ich solche Bands nicht, das ist mein ganz kleiner Teil Verantwortung zu übernehmen.


Aber genau das ist die Einstellung, die jegliche Resozialisierung (und die ist das Hauptziel der Gefängnisstrafe!) von vornherein ausschließt.
Du stigmatisierst die Leute, die ihre Strafe abgegolten haben, auch wenn sie sich seitdem nichts mehr haben zu Schulden kommen lassen.

Zur Band: gefallen mir musikalisch jetzt nicht ganz so, aber zumindest kurz vorbeischauen werd ich wohl dennoch


Da ich meinen Post nicht präzise genug formuliert habe, ist deine Schlussfolgerung vollkommen richtig.
Worauf ich hinaus wollte ist, dass dieser Täter auch nach Verbüßung seiner Strafe immer noch behauptet hat, niemals diskriminierende Ansichten gehabt zu haben. Ich frage mich, inwieweit unter dieser Vorrausetzung eine Aufarbeitung der Tat und der ihr zugrunde liegenden Motive überhaupt möglich gewesen sein soll? Ich kann das nicht beurteilen, da ich weder die Person kenne, noch erforderliche Fachkenntnisse besitze. Trotzdem muss ich für mich eine Entscheidung treffen. Da ich aber Musik und den Menschen dahinter nicht voneinander trennen kann und will, distanziere ich mich eben davon.
"Der Gott der Stadt hat euch gewogen" - Eure Worte, eure Taten.
Wir sind Propheten und verkünden: "Ihr seid zu leicht befunden."
(Eïs – Bannstein – Ein Letztes Menetekel)

Benutzeravatar
baitalaoulouz
Beiträge: 399
Registriert: 2. Sep 2012, 00:18
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja

Re: EMPEROR

Beitrag von baitalaoulouz » 3. Dez 2018, 15:56

Langer Rede, kurzer Sinn: es macht jeder, wie er es für richtig hält.
I'm an arrogant bastard, but what the fuck? Once your worldly reputation is in tatters, the opinion of others hardly matters...

Benutzeravatar
Fenrik
Beiträge: 37
Registriert: 22. Aug 2016, 11:03
SUMMER BREEZE 2016: ja

Re: EMPEROR

Beitrag von Fenrik » 4. Dez 2018, 08:48

Anvar666 hat geschrieben:
2. Dez 2018, 21:36

Deine Aussage ist nicht ganz richtig. Es müßte vielmehr heißen: "...keine Diskussionen MEHR über ihre Vorgeschichte gibt..."

Diese Diskussionen gab es (lange genug), und auch in aller Ausführlichkeit, die Thematik wird sogar in mehreren Fachbüchern und Doku-Filmen beleuchtet. Irgendwann muß es dann aber auch mal gut sein. Wie oft soll das denn nun noch wiedergekäut werden? Noch die nächsten 100 Jahre? Das ist so wie mit Deutschland und dem Dritten Reich/2. Weltkrieg. Irgendwann in Kürze wird es niemanden aus dieser Generation geben, der noch lebt? Muß ich mich trotzdem weiterhin schuldig fühlen? Die Kirchenbrände und die Morde in der norwegischen Szene waren ein Teil der Geschichte des Black Metal. Die Betonung liegt dabei auf WAREN. Und wie der Lord schon geschrieben hat, haben die Schuldigen von damals ihre Strafen abgesessen und wohl dabei oder auch danach (durch Familiengründung etc.) eine gewisse Läuterung erfahren. Von VV mal abgesehen, sollten die Leute eine zweite Chance verdienen.
Bis auf deinen Vergleich mit der deutschen Geschichte, gehe ich mit dir konform. Kurz dazu, warum mich der Vergleich stört: Das Erinnern und das Nicht-Vergessen hat nichts mit Schuld zu tun und an dieser Stelle liegst du mit deinem Post richtig: Kein(e) HörerIn ist Schuld an eventuellen Verbrechen der MusikerInnen. Aber hier geht es meines Erachtens nicht um 'Erinnerungskultur' des Black Metal, sondern, wie es auch bei der Diskussion um VV immer anklingt oder jetzt auch bei AILD im Forum schon zu lesen war, den hermeneutischen Kurzschluss von Künstler auf die Kunst. Beides ist in meinen Augen zunächst voneinander zu trennen, da auch meistens mehrere Menschen an der Produktion der Kunst beteiligt sind. Diese muss nicht zwingend den Ansichten, Moralvorstellungen oder Ideologien des Künstlers entsprechen. Ist dies allerdings der Fall, transportiert Musik also (Bsp. NSBM) Ideologie, dann kann dieser Rückschluss von der Kunst auf den Künstler stattfinden, da dieser Bezug dort dann recht eindeutig wird. Zusammengefasst will ich sagen: Jeder Fall, jede Band, jeder Song sollte im besten Fall differenziert betrachtet werden und es muss vom Hörenden selbst entschieden werden, ob er/sie es gut, ästethisch und unterstützenswert findet.

Ich schau mir jetzt am Wochenende bewusst AILD an und freu mich drauf wie n Schnitzel. Ich glaube zunächst auch an die Rehabilitation und die Funktion des Rechtssystems. Genauso dürfte es sich in meinen Augen auch bei den jetzigen Emperor-Mitgliedern verhalten. Zur Band selbst: Wenn Platz im Zeitplan ist, kann man sich das schon mal anschauen, auch wenn ich kein riesiger BM-Fan bin.

Benutzeravatar
Fenrik
Beiträge: 37
Registriert: 22. Aug 2016, 11:03
SUMMER BREEZE 2016: ja

Re: EMPEROR

Beitrag von Fenrik » 4. Dez 2018, 08:49

baitalaoulouz hat geschrieben:
3. Dez 2018, 15:56
Langer Rede, kurzer Sinn: es macht jeder, wie er es für richtig hält.
Word! :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste