Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Wenn Ihr Eure Meinung zum letzten SUMMER BREEZE loswerden wollt: Hier rein! Danke.
To post your opinion at your last SUMMER BREEZE please use this forum! Thanks.

Moderatoren: Administratoren, Moderatoren

spargelkohl
Beiträge: 42
Registriert: 1. Sep 2015, 09:40
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von spargelkohl » 21. Aug 2019, 17:42

Hier mal meine Kritik (es versteht sich, dass das mittlerweile alles Meckern auf ganz, ganz hohem Niveau ist. Ihr macht echt super Arbeit mittlerweile!):


- Die Ficken-Stage/Stand: Dort lief nachts Techno und anderer Party-Scheiß. Mal abgesehen, dass keiner eine scheiß Bühne mit in den Zelten braucht, weil es nervt (Gott sei Dank sind wir woanders gelandet). Infield Musik, Zeltplatz Ruhe.

- die patches bei der Händlermeile sind mehr als kacke (könnt ihr nichts für, ist aber so)

- Rechts neben der Mainstage könnten mehr Klos sein
- Der Bandmerch-Stand ist zu unorganisiert/-strukturiert: es dauert lange bis man seine Sachen in der passenden Größe bekommt, woraus eine lange Wartezeit entsteht

- Waschecken auf den Campground sollten auch wieder die gleichen wie im Infield sein, dann kann man sich auch seine Haare unter den Hähnen Wachen

- Ventil, um die Kanister zu befüllen wäre schon wieder gut.

- Die alten Becher wurden nicht angenommen (obwohl die zum Teil vorher dieses Jahr wieder rausgegeben wurden)

- Softdrinks sollten ein Euro billiger sein als das Bier: Wasser 2, Softdrink 3, Bier 4 Euro (7,5 Euro der Liter zwar immernoch nicht fair, aber ihr müsst leider auch schauen, wo ihr bleibt)

- Bei Grand Magus und Zeal& Ardor war viel zu viiiel Bass/Base

- Die Mianstage ist teilweise lauter als die T-Stage (nervt einfach wenn da was rüberkommt dauernd)

- Samstags werden aus irgendwelchen Gründen die Lautstärken der Bühnen nochmals massiv hochgefahren, warum?

- Ihr habt zwar keinen Einfluss darauf, aber das Essen könnte/sollte bei den Preisen besser sein (ist aber schon deutlich besser geworden seit letzem Jahr)

- Aber doch noch ein großes Lob: Die Bierauswahl war der Hammer! Alles richtig gemacht

- Und ein noch größeres Lob an die Jungs vom Zelplatz, dass alles mit unserer Reservierung noch geklappt hat, obwohl es da Probleme mit dem Platz wegen der Bäume gab. Ihr habt das super gehändelt und wart unglaublich freundlich, bemüht, feundlich und am Ende hat ja alles geklappt! Danke euch!

Anubiros
Beiträge: 15
Registriert: 22. Aug 2016, 12:15
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von Anubiros » 21. Aug 2019, 22:41

Ich möchte mich dem überwiegend positiven Feedback hier anschließen und sehe davon ab, das alles noch mal zu wiederholen.

Mich hat dieses Jahr nur eines sehr gestört: Die Duschen an der Shit n' Shower Station 1 (am Green Camping) waren extrem überlaufen. Wollte ein mal morgens duschen und die Schlange ging bis aus dem Areal heraus. Secu nach Einschätzung gefragt, der meinte mindestens zwei Stunden Wartezeit. Das ist zu viel. Bin dann zu anderen Zeiten duschen gegangen, aber dermaßen lange Wartezeiten sollte es nie geben.

Ich weiß nicht, wie die Lage an den anderen Stationen war. Falls die Wartezeiten da kürzer waren könnte man vielleicht über eine räumliche Umverteilung nachdenken, um das Einzugsgebiet zu verkleinern.

Benutzeravatar
mshannes
Beiträge: 3662
Registriert: 18. Dez 2007, 00:00
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Sonthofen
Kontaktdaten:

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von mshannes » 22. Aug 2019, 09:28

Anubiros hat geschrieben:
21. Aug 2019, 22:41
Ich weiß nicht, wie die Lage an den anderen Stationen war. Falls die Wartezeiten da kürzer waren könnte man vielleicht über eine räumliche Umverteilung nachdenken, um das Einzugsgebiet zu verkleinern.
Ich kanns nur von der Station aufm VIP-CP beurteilen und da war (wie übrigens jedes Jahr) die Warteschlange bei den "Herren" immer deutlich länger als bei den Damen. Ich habe keine Ahnung, warum sich die Herren der Schöpfung so anstellen und sich meistens in der engen Duschkabine umziehen müssen (Angst, dass einem das Schniepelchen abgeschaut wird?), aber durch dieses und ähnliches Gehabe wird die Zeit, die eine Person zum Duschen braucht, halt elendig verlängert.
Bild
Bild

der_laschi
Beiträge: 4
Registriert: 19. Aug 2019, 12:10

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von der_laschi » 22. Aug 2019, 11:32

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Ich war in vielen Jahren auf vielen Festivals, darunter auch das eine oder andere Summer Breeze - aber das SBOA 2019 hat in Punkto Organisation alles übertroffen! Von der (absolut staufreien) Anreise, über die Sauberkeit der Toiletten, der Freundlichkeit der Ordner und der Qualität der Fress-Stände, bis hin zum einwandfreien Sound - einfach alles perfekt! Ganz großes Lob von mir! Karten für 2020 sind schon bestellt! :-)

Ein paar Punkte hätte ich noch - seht das aber weniger als Tadel sondern mehr als Anregung für die nächsten Jahre:

1. Ich fände es toll, wenn es auf dem Gelände ein paar mehr Unterstell-Möglichkeiten gäbe, sowohl als Schattenspender bei praller Sonne, als auch als Schutz bei stärkeren Regenschauern. Sowas wie das stylische Vordach der Wera-Stage z.B.

2. Wie schon öfters angemerkt: Dem SB-Merch-Stand hätten ein paar mehr Verkäufer gut getan. Für ein T-Shirt zwei Stunden lang anstehen ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Ja, ich weiß, man kann die Shirts auch im Online-Shop bestellen, aber wenn man sie direkt vor Ort kauft, haben sie halt doch einen ganz anderen Erinnerungswert...

3. Die Männer-Schlangen an den Shit'n'Shower Stationen waren gefühlt meist dreimal so lang wie die der Damen. Vielleicht würde es Sinn machen, die Anzahl der Sanitäranlagen dem tatsächlichen Geschlechterverhältnis anzupassen? Ihr solltet da doch inzwischen Erfahrungswerte haben.

4. Ein Verbesserungsvorschlag für die Summer Breeze App: Es sollte die Möglichkeit geben, Bands getrennt für "ich will das Konzert sehen" und "ich will ein Autogramm" markieren zu können. Es hat etwas gestört, dass die App ständig Alarm geschlagen hat und es dann "nur" Autogrammstunden waren. Auch wäre es nett, in der Running Order entsprechend filtern zu können, denn so war das doch oft etwas undurchsichtig.

5. Vielleicht gab es sowas ja sogar und ich habs nur nicht gesehen: ich fände es nett, wenn sich neben den omnipräsenten Zigarettenverkäufern auch irgendwo ein Stand mit Dampfer-Zubehör fände (geladene(!) Akkus, Coils für die gängigsten Verdampfer, Liquids, vielleicht eine Art Lade-Service für Akkus..?). Dann müsste ich nicht mein komplettes Equipment mitschleppen und nachts die Autobatterie quälen.

Das wars auch schon von mir, wir sehen uns nächstes Jahr! :-)

der Laschi

ROMAN
Beiträge: 1070
Registriert: 10. Aug 2015, 12:02

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von ROMAN » 22. Aug 2019, 12:27

der_laschi hat geschrieben:
22. Aug 2019, 11:32

4. Ein Verbesserungsvorschlag für die SUMMER BREEZE App: Es sollte die Möglichkeit geben, Bands getrennt für "ich will das Konzert sehen" und "ich will ein Autogramm" markieren zu können. Es hat etwas gestört, dass die App ständig Alarm geschlagen hat und es dann "nur" Autogrammstunden waren. Auch wäre es nett, in der Running Order entsprechend filtern zu können, denn so war das doch oft etwas undurchsichtig.

der Laschi
(Am Rande: Wir lesen alle Rückmeldungen durch und danken euch für die zahlreichen Beiträge.)

Auf Punkt 4. von dir, Laschi, möchte ich direkt eingehen.
Das habe ich verkackt und mit unserem App-Provider nicht frühzeitig geklärt, dass das geht.
Da wollen wir 2020 nachziehen und die Undurchsichtigkeit abstellen.

Bestes
Roman

TheMarduk
Beiträge: 13
Registriert: 22. Jan 2013, 15:35

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von TheMarduk » 22. Aug 2019, 12:47

ROMAN hat geschrieben:
22. Aug 2019, 12:27
der_laschi hat geschrieben:
22. Aug 2019, 11:32

4. Ein Verbesserungsvorschlag für die SUMMER BREEZE App: Es sollte die Möglichkeit geben, Bands getrennt für "ich will das Konzert sehen" und "ich will ein Autogramm" markieren zu können. Es hat etwas gestört, dass die App ständig Alarm geschlagen hat und es dann "nur" Autogrammstunden waren. Auch wäre es nett, in der Running Order entsprechend filtern zu können, denn so war das doch oft etwas undurchsichtig.

der Laschi
(Am Rande: Wir lesen alle Rückmeldungen durch und danken euch für die zahlreichen Beiträge.)

Auf Punkt 4. von dir, Laschi, möchte ich direkt eingehen.
Das habe ich verkackt und mit unserem App-Provider nicht frühzeitig geklärt, dass das geht.
Da wollen wir 2020 nachziehen und die Undurchsichtigkeit abstellen.

Bestes
Roman
Wenn wir schon bei der App sind. Ihr habt jedes Jahr so viele Bands und es gibt immer einige die man nicht kennt. Im Vorfeld höre ich auch immer rein und manches sagt mir zu, manches gar nicht usw. Beim Festival weiß ich aber nicht immer war da jetzt die Band, die ich mal hören wollte oder die, die genervt hat? Deshalb wäre es super wenn es noch ein paar Unterteilungen bei den Bands möglich wären. Wie zum Beispiel: gehe ich auf jeden Fall hin, werde ich einen Teil anschauen, wenn es gerade reinpasst...

icarus_daedalus
Beiträge: 22
Registriert: 8. Dez 2007, 00:00

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von icarus_daedalus » 22. Aug 2019, 15:27

TheMarduk hat geschrieben:
22. Aug 2019, 12:47

Wenn wir schon bei der App sind. Ihr habt jedes Jahr so viele Bands und es gibt immer einige die man nicht kennt. Im Vorfeld höre ich auch immer rein und manches sagt mir zu, manches gar nicht usw. Beim Festival weiß ich aber nicht immer war da jetzt die Band, die ich mal hören wollte oder die, die genervt hat? Deshalb wäre es super wenn es noch ein paar Unterteilungen bei den Bands möglich wären. Wie zum Beispiel: gehe ich auf jeden Fall hin, werde ich einen Teil anschauen, wenn es gerade reinpasst...
Schau dir mal https://clashfinder.com/s/summerbreeze2019 an. Da kannst du auf einer (mobilen) Webseite 4 Kategorien markieren. So hab ich es während des Festivals gemacht.

der_laschi
Beiträge: 4
Registriert: 19. Aug 2019, 12:10

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von der_laschi » 22. Aug 2019, 18:27

ROMAN hat geschrieben:
22. Aug 2019, 12:27
Auf Punkt 4. von dir, Laschi, möchte ich direkt eingehen.
Das habe ich verkackt und mit unserem App-Provider nicht frühzeitig geklärt, dass das geht.
Da wollen wir 2020 nachziehen und die Undurchsichtigkeit abstellen.
Perfekt, vielen Dank! :-)

der_laschi
Beiträge: 4
Registriert: 19. Aug 2019, 12:10

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von der_laschi » 22. Aug 2019, 18:30

TheMarduk hat geschrieben:
22. Aug 2019, 12:47
Deshalb wäre es super wenn es noch ein paar Unterteilungen bei den Bands möglich wären. Wie zum Beispiel: gehe ich auf jeden Fall hin, werde ich einen Teil anschauen, wenn es gerade reinpasst...
Fein wäre es auch, eine entsprechende Bewertung im Nachhinein bzw. während des Konzertes machen zu können (für sich selber, also nicht öffentlich). Ich habe dieses Jahr einen Haufen neuer Bands kennengelernt, weiß aber jetzt nicht mehr bei allen, wie gut sie mir gefallen haben...

Benutzeravatar
baitalaoulouz
Beiträge: 399
Registriert: 2. Sep 2012, 00:18
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von baitalaoulouz » 22. Aug 2019, 19:59

Da ich mittlerweile bestimmt auch als Veteran durchgehe, hänge ich mich hier mal dran:

POSITIV:

Bier: Auswahl und Qualität sehr gut, auch der Füllstand gab nie zu Klagen Anlass.
Personal: durchwegs freundlich und locker, aber doch bei der Sache
Merch: die Vorab-Bestellmöglichkeit per Post für 666er ist super, auch wenn natürlich sichergestellt sein muss, dass zu dem Zeitpunkt auch alle Artikel angezeigt werden und nicht nachträglich noch welche dazukommen
An- und Abreise: ging beides speditiv, wobei ich gar nicht erst versucht habe, am Sonntag vor dem Mittag wegzukommen, weil dann steht man die Zeit sowieso nur im Stau
Sauberkeit: tatsächlich watete man dieses Jahr nirgendwo mehr knöcheltief durch Ravioli- und Bierdosen, ich denke Sensibilisierung der Fans sowie Müllentsorgung tragen sichtbar Früchte
Wetter: habt ihr auch gut hinbekommen ;-)
Sabaton: hätte ich nicht für möglich gehalten, dass ihr auf die Ulknudeln verzichtet. Ich denke, ihr bekommt auch mit, dass sich die Fans von dem Gedöns mehr und mehr abwenden. Weiter so!

NEUTRAL:

Sitzplatztribüne bei der Main: keine Ahnung, was die für einen Zweck hat?
Preiserhöhungen: das SUMMER BREEZE bietet nach wie vor good value for money, klar ist aber auch, dass der jährlich zunehmende Luxus nicht für lau zu haben ist, sprich die Ticketpreise steigen weiter, wobei der nächste schon ziemlich heftig ist. Betrifft mich als 666er vorderhand aber nur am Rande.
Samstag als Kinder- und Familientag: ich meine erkannt zu haben, dass das Programm am Samstag nicht ohne Absicht massentauglicher gestaltet wird, um nicht nur Kinder und Familien, sondern vor allem auch viele Tagesgäste anzulocken. Aufgefallen ist mir das, weil ich als Anhänger der eher derberen Klänge die letzten paar Jahre immer Samstags nicht mehr so ganz glücklich wurde (ein paar wenige Ausnahmen bestätigen die Regel). Darum spielen dann samstags tendenziell eher nur noch halbgare Bands wie Subway To Sally, Eluveitie, In Extremo, Cantus Buranus, Van Canto und Konsorten, welche natürlich auch entsprechende Fans anziehen. Die Stimmung auf dem Infield ist samstags anders. Ist mir einfach aufgefallen. Wäre gut, wenn sich die Lage diesbezüglich in Zukunft nicht noch mehr zuspitzt.

NEGATIV:

Das Festival ist jeweils definitiv viel zu schnell vorbei und die Wartezeit auf das nächste immer viel zu lange!

Keine Frage, alles in allem ein Riesen-Highlight eines jeden Jahres. Wir sehen uns 2020!
I'm an arrogant bastard, but what the fuck? Once your worldly reputation is in tatters, the opinion of others hardly matters...

Benutzeravatar
Zhalia
Beiträge: 98
Registriert: 6. Aug 2014, 16:44
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Surheim

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von Zhalia » 22. Aug 2019, 20:11

Ich kann mich eigentlich auch nur meinen Vorrednern anschließen.
Das Summer Breeze ist top organisiert und es ist jedes Jahr wieder eine Freude hinzufahren. Ein großes Lob an alle Mitarbeiter.
Ich freue mich jetzt schon auf nächstes Jahr :)

Nur noch 2 Punkte von meiner Seite her:

1. zu den Sanitäranlagen:

Die neuen Dusche finde ich klasse. Vor allem der Duschvorhang war ein echter Vorteil.
Neurodr1ve hat geschrieben:
18. Aug 2019, 11:41
Sanitäre Einrichtungen: Die Toiletten und Duschen waren 2019 ein echter Fortschritt, die Waschplätze (zumindest den am Green Camping) fand' ich persönlich aber etwas unpraktisch, einige davon waren leider auch frühzeitig defekt bzw. spuckten nicht mehr allzu viel Wasser aus. Machte aber nichts, die Möglichkeiten waren trotzdem reichhaltig gegeben. Außer vielleicht im Festivalbereich, der meiner subjektiven Wahrnehmung nach einen Wasserplatz weniger als 2018 hatte, oder irre ich mich und er wurde lediglich woanders hingeschoben?
Ich schließe mich der Wahrnehmung von Neurodr1ve an. Wenn ich mich richtig erinnere, glaube ich, dass es im letzten Jahr tatsächlich einen Wasserplatz mehr im Infield gab. Ich meine mich zu erinnern, dass der gleich irgendwo rechts neben der Schleuse war.

2. zum Green Camping:

Kann es sein, dass heuer der Platz zwischen den Straßen enger war? Es war auch teilweise sehr eng eingeteilt, was aber vielleicht auch daran liegen könnte, dass ein Teil der Fläche nicht wirklich verwendet wurde. Das wäre aber auch verständlich, denn wer möchte schon gerne auf diesen, ich nenne sie jetzt mal Stoppeln, campen. Ansonsten ist das Green Camping wirklich toll. Das Angebot werde ich auch sicher nächstes Jahr wieder nutzen.

Das war es auch schon von meiner Seite her. Man sieht sich nächstes Jahr :D

Benutzeravatar
Drogja
Beiträge: 234
Registriert: 30. Mai 2014, 19:37
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Köln

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von Drogja » 22. Aug 2019, 20:16

baitalaoulouz hat geschrieben:
22. Aug 2019, 19:59

Sabaton: hätte ich nicht für möglich gehalten, dass ihr auf die Ulknudeln verzichtet. Ich denke, ihr bekommt auch mit, dass sich die Fans von dem Gedöns mehr und mehr abwenden. Weiter so!
Glaubst du da wirklich dran? Ich denke das Sabaton noch genug Leute ziehen wird. Wenn überhaupt wird hier das Geld entscheiden.

Benutzeravatar
baitalaoulouz
Beiträge: 399
Registriert: 2. Sep 2012, 00:18
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von baitalaoulouz » 22. Aug 2019, 20:31

Drogja hat geschrieben:
22. Aug 2019, 20:16
baitalaoulouz hat geschrieben:
22. Aug 2019, 19:59

Sabaton: hätte ich nicht für möglich gehalten, dass ihr auf die Ulknudeln verzichtet. Ich denke, ihr bekommt auch mit, dass sich die Fans von dem Gedöns mehr und mehr abwenden. Weiter so!
Glaubst du da wirklich dran? Ich denke das Sabaton noch genug Leute ziehen wird. Wenn überhaupt wird hier das Geld entscheiden.
Naja, etwas Wunschdenken ist da natürlich schon auch noch dabei. Aber wenn die Fans schon (zu Recht!) für etwas mehr Umweltbewusstsein sensibilisiert werden, wieso soll man dann nicht auch auf diesen Stumpfsinn aufmerksam machen können?
I'm an arrogant bastard, but what the fuck? Once your worldly reputation is in tatters, the opinion of others hardly matters...

Onne
Beiträge: 37
Registriert: 21. Aug 2014, 12:30
Wohnort: Karlsruhe

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von Onne » 23. Aug 2019, 06:27

ACHIM hat geschrieben:
19. Aug 2019, 17:12
Onne hat geschrieben:
19. Aug 2019, 12:37
Dann will ich mich hier auch mal mit Lob und Tadel anschließen.

TADEL

Ich weiß nicht ganz was da genau schief lief dieses Jahr bei den reservierten Campgrounds, aber es wird schwer das nächstes Jahr zu übertreffen. Zuerst wurden unsere reservierte Fläche schon im Vorfeld getrennt sodass 1/3 der Fläche auf der anderen Seite des Weges gelegen hätte. Das war zwar unschön, aber wir dachten uns wir nutzen dieses drittel dann einfach als Parkplatz und campen allesamt zusammen auf der anderen Seite. Als wir dann am Dienstag ankamen war das letzte drittel doch nicht auf der anderen Seite des Weges sondern am komplett anderen Ende der reservierbaren Fläche. Somit war es nicht möglich diesen als Parkplatz zu nutzen. Beim Beschweren am Infostand konnte man dann feststellen das wir nicht die einzigen waren bei denen es komplett schief zu laufen schien. Nach einiger Diskussion konnte die Situation für uns dann gelöst werden, von daher abschließend nochmal ein Lob an das Personal das sich wirklich viel Mühe gegeben hat uns und die anderen zufrieden zu stellen!
Wir haben hier einen Fall bei dem das so war, jemand aus der Nähe von Karlsruhe (Florian S.), denke mal das seid ihr, oder? Er hatte allerdings erst im Bereich 6 eine Fläche gebucht und danach nochmals eine in Bereich 7 und sich nicht gemeldet, ob wir diese zusammenlegen könnten. Sorry, aber falls ihr das wart, dann könnt nur ihr das ändern, dass dies 2020 besser läuft.
Da muss ich ehrlich gestehen, dass sind völlig neue Informationen die so bei uns nicht kommuniziert wurden. In diesem Fall möchte ich mich für meine Meckerei entschuldigen und diesen Part streichen. Danke für die Rückmeldung!

aevintyr
Beiträge: 7
Registriert: 26. Mär 2018, 13:55

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von aevintyr » 23. Aug 2019, 14:30

Eins vorweg: Ein ganz dickes Lob, es war dieses Jahr insgesamt so reibungslos wie noch nie und wir fahren mittlerweile auch schon seit 2013 aufs Breeze. Tickets fürs nächste Jahr sind auch schon bestellt. :D

Begeistert:
+ Viertes Jahr in Folge problemlose An/Abreise: Ankunft Dienstag gegen 16Uhr, in 5 Minuten bis Black Earth durchgefahren, moderate Schlange bei der Kontrolle (ca 30 Minuten), die Kontrolle selbst freundlich und man hat sich bemüht, dass unsere 6 Autos zusammen durchfahren können. Abreise am Sonntag (von H, zwischen 9 und 10 Uhr) war genauso zügig. Losgefahren und nach nicht mal 8 Minuten vom Gelände runter. Was will man mehr?
+ Duschcamps/ Klos (bei G und I): Dekadenter Luxus :wink: Besonders begeistert hat mich die Sauberkeit und die kurzen Wartezeiten. Die Kabinen mit den Vorhängen und dem Ablagegestell sind fantastisch. Größtes Highlight: Höhe des Wasserknopfs so, dass ich mit meinen gigantischen 1,57m Kampfmaß nicht mehr drauf angewiesen bin nachm Knöpfle zu springen/ zu hoffen, dass das Seil noch dran hängt.
+ Immer saubere Klos aufm Infield!
+ Umstellung auf Mönchshof. Ich bin generell echt kein Bier Fan, aber das Kellerbier und das naturtrübe Radler trink sogar ich. So viel Getränke hab ich vorher am Infield noch nie gekauft. :lol:
+ Wie jedes Jahr sehr freundliche Security, auch wenns am Einlass zum Infield mal voller wurde. Danke auch für die Hinweise auf Taschendiebstähle. Hab dann gleich erstmal Wertsachen bissl besser versteckt umverteilt.
+ Mobile Erreichbarkeit: Bin bei Congstar (Telekom) und war tatsächlich, bis auf Samstag wo dann plötzlich nix mehr ging, problemlos per WhatsApp, SMS etc. erreichbar. War insgesamt echt gut!

Verbesserungsvorschläge (aka Meckern auf hohem Niveau):
- Duschcamp hinterm Wald bei I: Hier wärs gut die Bauzäune so aufzustellen/ Eingänge so zu verteilen, dass die Leute aufm Weg zum Klo nicht am Umkleidebereich der Mädels vorbei laufen. Ich bin da schmerzfrei, aber ne gute Menge der Damen hat sich dann doch lieber in den Duschkabinen umgezogen, statt ihre Schätzchen der Menge zu präsentieren, weshalb die Kabinen dann länger besetzt sind. :wink: Gleichermaßen hat man dort beim Anstehen am Bezahlcontainer einen einwandfreien Blick auf den Umkleidebereich der Männerduschen gehabt. Weiß nicht, ob die Jungs die kollektive Fleischbeschau genauso uncool fanden wie die Mädels. Mein Kollege meinte jedenfalls, dass er "so viel Würstchenparade vorm Frühstücksbier" jetzt nicht gebraucht hätte.

- Klos am Infield: Spendiert den Urinalen vielleicht nen eigenen Ein/Ausgang, da kam es, laut meiner besseren Hälfte, zu viel unnötigem Stau mit den Leuten, die von den Spülklos kamen.

- App: Find die Bewertungsmöglichkeit für Essen/Trinken grundsätzlich super, aber ne Kommentarfunktion wäre vll. noch sinnvoll um sagen zu können, was konkret nicht passt. Der Fish&Chips Stand hatte z.B. ab Donnerstag schon keinen Essig mehr (wie letztes Jahr auch schon), was das ganze Essen dann ziemlich witzlos macht und von mit ne entsprechende Bewertung einbrachte. Aber wenn die nicht wissen was das Problem ist verändert sich vmtl. nix.

- Wellenbrecher: Wärs möglich zwischen den Bands ab und an mal ein Bild vorm Bereich vorne vorm Wellenbrecher über die Monitore zu schicken, so dass man mal sehen kann wie sich die Menge verteilt? Wir hatten konkret die unschöne Situation, dass wir bei In Flames hinten/mittig 4 Reihen vorm Zaun des 1. Wellenbrechers standen und es dort dann schon vorm Konzert bereits irgendwann so voll wurde, dass man tatsächlich keinen Arm mehr zwischen sich und den Vordermann brachte. Ausweichen quasi unmöglich. Trotzdem versuchten sich auch weiterhin Leute mit den körperlichen Ausmaßen eines kleinen Flugzeugträgers hinten durchzuquetschen, weil sie dachten das Durchkommen sei dort leichter als vorne. Ein Kumpel von mir stand wiederum weiter vorne auf der linken Seite und da wars wohl so locker, dass er sich beim Warten sogar kurz hinsetzen konnte. Zur Klarstellung: Ich hab absolut kein Problem damit, wenns vorne kuschelig wird, aber Atmen ist mir dann doch ein essenzielles Bedürfnis. Hätte ich konkret gewusst wohin, hätte ich mir und meiner Truppe schnell noch ein anderes Platzerl gesucht.

-Bandmerch: Hier könnten es evtl. 1 - 2 Verkäufer mehr sein und die Organisation des Standes sollte umgestaltet werden. Die 2 Mädels dort waren z.B. nach Downfall of Gaia heillos überfordert, was dann dazu geführt hat, dass einige Leute nach 20 Minuten Warten ohne Shirt wieder gegangen sind, nachdem einfach wahllos manche Leute direkt bedient und andere Wartende konstant ignoriert wurden. Wirklich effizient ist es auch nicht, wenn die Verkäuferinnen dann für jedes Shirt einzeln um diese Stellwand herumflitzen, weil sie nicht die komplette Bestellung abwarten oder nochmal ne andere Größe holen müssen. Da war der offene Stand mit Shirts außen/oben angepinnt wie z.B. 2018 besser. Lage war dank der Musik vom Piercingstand gegenüber keine Verbesserung, ob ich die Verkäufer jetzt wegen der Standmukke gegenüber oder der Wera Stage schlecht verstehen kann, ist dann eigentlich schnurz.


So, wie gesagt: Das war jetzt wirklich meckern auf sehr hohem Niveau, denn insgesamt gesehen habt ihr in den Punkten wo es drauf ankommt seit Jahren die beste Organisation, die ich von verschiedenen Festivals so kenne und bei der Bandauswahl ist immer genügend für alle dabei. Wir kaufen unsere Tickets nicht umsonst schon das dritte Mal blind. :)

Benutzeravatar
Dunarii
Beiträge: 65
Registriert: 21. Nov 2018, 13:04
SUMMER BREEZE 2019: ja

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von Dunarii » 26. Aug 2019, 11:11

So dann geb ich meinen Senf dann auch mal dazu.

Im großen und ganzen fand ich wirklich alles überragend, ein besser organisiertes Festival habe ich bisher nicht gesehen und das dürfte auch echt schwer sein es noch zu toppen.

Wirklich Bandauswahl, Soundqualitä, Getränke und essensauswahl alles Top.

Ich hab Bands gesehen die ich nicht sehen wollte und war begeistert, habe aber auch Bands verpasst die ich sehen wollte :lol:

Es war ne geile Woche und ich würde am liebsten direkt wieder hin.

Danke dafür


Ich hätte nur ein paar Sachen die ihr vielleicht aufgreifen könntet, wenn nicht ist das aber auch nicht so wild.

Von der Schleuse zum Sammelplatz für Gruppen habe ich kein Schild gesehen, und da ich die Anderen Autos aus den Augen verloren hatte musste ich kurz stoppen und einen Ordner fragen, mit schildern könnte man dieses kurze stoppen auch noch beseitigen. Falls welche da waren sorry, da war ich dann blind.

Wir wurden dann mit unseren glaub insgesamt 9 Autos auf D eingewiesen und es war dann doch kuschelig, teilweise waren pro Auto auch 3 oder 4 Leute drin die aber nicht alle in einem Zelt geschlafen haben, Einer hatte im auto gepennt, hätte der auch noch ein Zelt gehabt dann wäre es zu eng geworden. ich persönlich fände daher etwas mehr platz schön.

Apfelwein (Bembel with Care) ich fände es schön wenn man auch die anderen Sorten an den Ständen bekommen könnte und nicht nur den Puren. Was ich aber nicht toll fand war das ich an 2 Ständen versuchte Apfelwein zu bestellen und erstmal zum nächsten stand verwiesen wurde (obwohl auf dem Schild stand das sie es haben) am 3 Stand hab ich ihn dann endlich bekommen.


Wcs am Infield da war von weiblicher Seite im Camp bemängelt worden da es bei der Main zu wenig war und sie dann von dort woanders hin ist da sie nicht ewig anstehen wollte.

Abreise fand Samstags abends statt, nach der letzten Band die sowohl mein Beifahrer und ich sehen wollten, da fand ich es etwas suboptimal an der Ficken Stage lang fahren zu müssen obwohl da noch soviele am "rumtorkeln" waren.


Und noch was anderes:


Bei den Duschen/Wcs kann es sein das die je nach Shit n Shower Station komplett anders waren? Also die Wcs an der SnS bei der Ficken Party Stage fand ich jedenfalls besser als die bei D, und jetzt lese ich hier was von Vorhängen in den Duschen sind die zusätzlich zur Tür oder war da vorher keine Tür? Ich konnte jedenfalls die Tür zu machen und im Schließmechanismus meine Tasche hinhängen mangels Haken aber das störte nicht.








Benutzername:
Beiträge: 12
Registriert: 2. Jul 2019, 18:17
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Karlsruhe

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von Benutzername: » 26. Aug 2019, 17:43

"
Bei den Duschen/Wcs kann es sein das die je nach Shit n Shower Station komplett anders waren? Also die Wcs an der SnS bei der Ficken Party Stage fand ich jedenfalls besser als die bei D, und jetzt lese ich hier was von Vorhängen in den Duschen sind die zusätzlich zur Tür oder war da vorher keine Tür? Ich konnte jedenfalls die Tür zu machen und im Schließmechanismus meine Tasche hinhängen mangels Haken aber das störte nicht."

An der Tür der Dusche hing ein Metallgitter, indem man die Utensilien und Wäsche reinlegen konnte. Damit dieses nicht nass wird gab es davor noch ein Duschvorhang.

Prima Sache!!

Caragon
Beiträge: 23
Registriert: 24. Aug 2017, 13:03
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von Caragon » 30. Aug 2019, 08:24

Hi,...

dann möchte ich auch mal meine Punkte kund tun.

fangen wir mit dem Positiven an:

Die Anreise lief extrem problemlos. Kein Stau in Dinkelsbühl, kein Stau bis Black Earth, kein Stau an den Schleussen.
Mittwoch morgen um ca. 09:15 direkt an die Schleusse vorgefahren, kontrolliert worden und direkt weiter auf den Green Camping Platz. Dort bestens eingewiesen worden, Zelt und Pavillion aufgebaut und um 10:30 war alles fertig

Das Green Camping war mal wieder hervorragend.
Genügend Platz, gute Stimmung, immer gut geleerte und saubere Dixies.
Die Duschen am GC waren echt prima. Immer warmes Wasser und auch die Wartezeit hielt sich echt in Grenzen.
Mehr als 15 oder 20 Minuten musste ich nie warten (Vormittags).
Und bitte: Den Standort des Green Campings weiterhin so beibehalten. Der ist Super. Man bekommt Nachts fast nichts von der Musik auf den Bühnen mit !

Das Line Up 2019 fand ich persönlich sehr gut.
Da hab ich absolut nix zu meckern.

Der Sound der Stages: Ich fand ihn an sich immer gut bis sehr gut.
Auffällig ist: es kommt sehr darauf an wo genau man steht !
Dadurch dass es eben ein Open Air ist, ist der Schall auch dem Wind ausgesetzt uns so kommt es auch mal vor, dass der Sound mal verwaschener klingt, wenn der Wind ungünstig steht. Aber dagegen kann kein Tontechniker was tun.


Speise und Getränke:

Der Wechsel zu Mönchshof: Nun,...alles ist Geschmackssache:
Ich fand hier ehrlich gesagt keinen echten Unterschied zum Haller Löwenbräu. Mir scheckte früher das Haller und mir schmeckt auch das Mönchshof.
Die Auswahl war nun nicht so viel ander als letztes Jahr. Da hatte Haller auch schon einiges an Auswahl.

Ich habe dieses Jahr extra mal ein Pils und ein Bier gleichzeitig gekauft,...bei denen ich irgendwie keinen wirklichen Unterschied feststellen konnte. Vielleicht war in den zwei Bechern auch genau das gleiche drin ? Oder meine Geschmacksnerven waren einfach dahin.
Das Radler wurde von vielen gelobt. Mein Geschmack hat es nicht getroffen. Ich fand es deutlich zu süß, es schmeckte mir zu sehr nach Limo.
Aber wie gesagt: Geschmäcker sind verschieden,...von Daher,....
Es wird egal sein,...welches Bier man hier her tut. Es wird immer welche geben die es mögen und welche die es nicht mögen.


Die Auswahl der angebotenen Speisen fand ich in Summe einwandfrei. Da war glaub für jede(n) etwas dabei.
Dass das eine oder andere,...etwas mehr gekostet hat. Ja das ist mir auch aufgefallen.
z.B. die holländischen Pommes mit Sauce für 6.-€ ist schon richtig heftig.
Aber: man muss das Zeugs ja auch nicht kaufen, wenn es einem zu teuer erscheint. Da gibt es immer noch was anderes an den Ständen, welches günstiger ist.

Das Personal:

Also ich fand alle Leute mit welchen ich zu tun hatte, absolut Top in Ordnung und Freundlich.
Egal ob Security, Grabenschlampen, Einweiser,...
Es war irgendwie immer locker und entspannt.

Müll:

mir viel dieses Jahr wirklich positiv auf, dass selbst am letzten Tag, die Camps entlang des Weges, welchen wir immer laufen mussten, DEUTLICH sauberer gehalten wurden, als die Jahre zuvor. - > "chapeau"
So muss das sein, echt klasse.




Abschließend ein kleiner "Minus" Punkt:

letztes Jahr, gab es links neben dem Merch Stand noch eine Sanitär Station mit WC's und Trinkwasser.
Da die dieses Jahr gefehlt hat,...fehlte meiner Meinung nach auch eine WC Station in Summe.
Diese hätte sicher für eine Entlasstung der anderen Sanitärstationen gesorgt.

Hier mal überlegen, ob man diese nächstes Jahr ggf nicht wieder dort platziert.




Alles in Allem, war das diesjährige Summer Breeze ein ganz hervoragend organisiertes Festival, welches von Anfang bis Ende einfach nur Spass gemacht hat.
Weiter so,... denn 2020 sind wir wieder da...

Gruß

Benutzeravatar
jolinar
Beiträge: 24
Registriert: 7. Jun 2011, 00:00

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von jolinar » 3. Sep 2019, 08:20

So. Meinen Senf wollte ich auch noch los werden.
Das war jetzt mein 9tes Breeze und die 6 Stunden Anfahrt waren nicht vergeudet.

Positiv:
- Duschen mit Vorhängen & Waschbecken mit Spiegel und Föhn :)
- Deutliche Verbesserung der Mülllage. Die Sammelcamps auf dem Campground waren super & auch im Infield war es deutlich besser. Man konnte sich am letzten Tag problemlos noch hinsetzten.
- Dieser Flammlachs
- Avatar

Negativ:
- Toiletten an der Main Stage. Früher gab es links und rechts Toiletten. Und wenn ich mich nicht täusche gut 3-mal so viele. Auch, dass die Toiletten rechts waren hat viel Stau zwischen den Auftritten verursacht. Man soll von rechts zur Bühne - geht nicht. Da kommen alle raus für die Toiletten. Auch während der Konzerte war dort abartig viel Schlange.
- Die Mainstage. Ich fand das so toll geregelt, dass vorne eine Band spielt und hinten aufgebaut wird. Es war auch immer schön, wenn die Bands am Ende freudig winkend raus gedreht wurden. Habe nicht gesehen, dass das gemacht wurde & führte zu langen Wartezeiten zwischen den Auftritten.
- Headliner: mich persönlich hat keiner der Headliner vom Hocker gehauen
- Abartig laute Musik an Verkaufsständen

Verbesserungsvorschlag: Mülleimer in den Spültoiletten. Vermisse ich als Frau jedes Jahr schmerzlichst.

Und was hier nicht angesprochen wurde läuft :)

Benutzeravatar
Lord Seriousface
Beiträge: 1159
Registriert: 4. Sep 2016, 18:11
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Umgeben von Wäldern und Wiesen

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von Lord Seriousface » 5. Sep 2019, 13:22

Besser spät als nie:

Positiv:
- Preis-/Leistungsverhältnis
- Bandauswahl mit vielen Summer Breeze "Neulingen", hier wurde sichtbar auf die Anregungen im Forum eingegangen (Stichwort: zu viele Wiederholungen), danke dafür und danke für THRON! Aber auch siehe unten.
- Running Order wurde - abgesehen von der Mainstage freitags - sehr gut eingehalten.
- Gute Auswahl an Essen / Getränken.
- Gute Organisation, wir hatten so gut wie keine Wartezeiten zu beklagen.
- Fast durchgehend großartiger Sound auf den vier "großen" Bühnen.
- Freundliches Personal.
- Wir wurden einmal beim RAUSgehen kontrolliert, weil wir einen Rucksack dabei hatten. Wir waren zuerst verwundert, reimten uns das aber als Gegenmaßnahme gegen die blöden Taschendiebe zusammen. Wenn dem so ist - Daumen hoch :)

Negativ (sieht schlimmer aus, als es ist):
- Black Metal kam leider wieder sehr kurz, zumal viele der unter "Black Metal" abgestempelten Bands eher hellgrau unterwegs waren...der Death Metal hingegen ist traditionell bestens vertreten. Ich würde mir etwas mehr Ausgewogenheit im extremen Sektor wünschen - es gibt ja massenweise bekannte und unbekannte Bands, die sich dazu anbieten würden (siehe Bandwünsche).
- Die Verspätung freitags auf der Main.
- Ich bin kein Freund von zu vielen Bühnen, weil daraus immer mehr Überschneidungen entstehen. Von daher könnte ich auf eine fünfte Bühne verzichten, egal ob im Zelt oder im Paralleluniversum bei der Ficken-Stage. Zudem war der Sound dort eh viel schlechter als bei den "normalen" Bühnen. Vier Bühnen (bzw. 2 normale Bühnen + 1 Drehbühne) mit dem bewährten "Wechselspiel" ist meiner Meinung nach ideal.
- Ich hätte gerne die alten Becher zurück...weil ich die sammle und die Qualität der "Vormodelle" besser finde.

Unterm Strich habe ich wieder viel mehr Lob als Kritik zu vergeben und habe für nächstes Jahr alles eingestielt, man sieht sich 8)
Ich geb’ dir einen Tipp, du Blödmann: Die Torten-Nummer ist überhaupt nur dann komisch, wenn der Getroffene Würde zeigt, wie der Kerl da! Hey, Hearl! Eine Torte für Lord Ernstvisage da drüben!

Benutzername:
Beiträge: 12
Registriert: 2. Jul 2019, 18:17
SUMMER BREEZE 2016: ja
SUMMER BREEZE 2017: ja
SUMMER BREEZE 2018: ja
SUMMER BREEZE 2019: ja
Wohnort: Karlsruhe

Re: Lob & (ganz wenig) Tadel eines Veteranen - 2019 (Sammelthread)

Beitrag von Benutzername: » 27. Sep 2019, 21:19

+ Fickenstände nicht mehr übertrieben laut
+ Pay WC und Dusche (abgesehen vom Letzten Tag immer sauber, Dusche mit Druck, Temperatur OK; Vorhang super / Standort Fickenstage)
+Mönchsbräu
+Barzahlung
+sehr sauber

^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
-Abreisezeit von fast 90 min ab Standort Fickenstage ( haben es aber überlebt)
-Abnahme vom Reservierungsplatz, war nirgends vermerkt. Hat aber auf Nachfrage bei einem Offi super geklappt
-nervige Einblendung bei der SB App "Tausche dich mit deinen Freunden aus" keine Ahnung was das ist, musste das aber jedesmal wegklicken
-Merchstand (muss meines erachtens nichts mehr dazu gesagt werden)
-fast keine Sitzgelegenheiten im Infield ( Wir wärst z.B. mit Baumstämme am Rand. Würde vllt auch Wildpinkler abhalten?)
-SB Heft. Lieber zahle ich wieder einen Euro und habe ausführliche Infos
-Mehr Spielpläne im Infield. Einfache DINA4 ausdrücke an Ständen würde schon ausreichen
-Jägermeister hat gefehlt


Die - Punkte verstehen sich eigentlich eher als Verbesserungsvorschläge.

Was auch noch geil wäre: Auf der T-Stage wie bei der "Eröffnung" Band mit alter Setlist spielen lassen.

Zu kurz und knapp mein Senf

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste